PROSEC Symposium 2019

Weitere Informationen zu PROSEC und dem Symposium 2019: www.prosec.network (PresseBox) ( Bad Säckingen, )
Auf eine sehr erfolgreiche Startveranstaltung folgt nun bereits das zweite wissenschaftliche PROSEC Symposium über vollkeramische Implantologie. Neue klinische Daten und praxisrelevante Behandlungskonzepte garantieren am 18. Januar 2019 eine spannende Veranstaltung in Frankfurt.

Das Kompetenznetzwerk PROSEC hat sich dem systematischen Aufbau der nötigen wissenschaftlichen Grundlagen für die vollkeramische Implantologie verschrieben und bietet jetzt im Rahmen einer Fortbildungsveranstaltung aktuelle Inhalte in konzentrierter Form.

Unter der Leitung von Prof. Dr. Strub geben namhafte Referenten wie Prof. Dr. Hämmerle, Prof. Dr. Wagner, Dr. Stolzer, Dr. Preiskel, Dr. Tholey und Urban Christen Einblicke in verschiedenste chirurgische und prothetische Aspekte der Keramik-Implantologie. Von der keramikspezifischen Fallplanung über klinische 5-Jahresdaten bis hin zu konkreten Empfehlungen für die Prothetik erhalten die Teilnehmer nicht nur belastbare Informationen, sondern im Abschlussplenum auch die Gelegenheit zu Fragen an die anwesenden Experten.

Das Symposium findet von 14:30 bis ca. 18:30 im Sofitel Frankfurt Opera statt. Interessierte können sich bis zum 9. Januar 2019 per Mail an y.kirstein@vitaclinical.com oder online unter www.form.jotform.com/72492567026966 anmelden.

Die Teilnehmer erhalten 4 Fortbildungspunkte.

Weitere Informationen zu PROSEC und dem Symposium 2019: www.prosec.network

Hinweis für Medienvertreter: Sie sind zur Teilnahme am PROSEC Symposium herzlich eingeladen. Melden Sie sich mit einer formlosen E-Mail an b.wolber@vitaclinical.

Über PROSEC:

2015 wurde die Initiative PROgress in Science and Education with Ceramics, kurz PROSEC, ins Leben gerufen. PROSEC will wissenschaftlicher und praxisorientierter Schrittmacher der vollkeramischen Implantologie werden und dies durch Studien, Veröffentlichungen und Fortbildungen begleiten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.