PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 754943 (VisLogic GmbH)
  • VisLogic GmbH
  • Rehstieg 8
  • 25335 Elmshorn
  • https://www.vislogic.de
  • Ansprechpartner
  • John Walder

Lan-Inspector 8 inventarisiert auch mobile Clients: per E-Mail

(PresseBox) (Elmshorn, ) VisLogic stellt im aktuellen Lan-Inspector eine innovative E-Mail-Methode für Enterprise-Kunden vor, um auch Mobile Clients in Außenbüros zu inventarisieren. Außendienst-Notebooks oder Home-Office-PCs sind oft nach Auslieferung für Netzwerkadmins uneinsehbar. Meistens wird dort unkontrolliert persönlich bevorzugte Software installiert, ohne dass die Lizenzsituation geklärt ist. Auf Firmen-PCs installiert, fällt solche Software in den Verantwortungsbereich der Firma und sollte für rechtliche Sicherheit ordnungsgemäß lizenziert werden. Ohne solide Datenbasis werden solche Bestände bei Software-Selbstauskünften oder Lizenz-Prüfungen zum Nachteil der Firmen grob geschätzt.

Lizenz-Management ist nur effektiv, wenn die zugrundeliegende Software-Inventarisierung vollständig den realen Bestand abbildet und nicht geschätzt ist. Die Zahlen genutzter Software müssen stimmen, damit weder zu viel noch zu wenig lizenziert wird. Mobile Clients, die auf Geschäftsreisen oder in Home-Offices verwendet werden, sind in der Regel eine Grauzone des Netzwerkmanagements. Keiner weiß so richtig, welche Software von den Nutzern darauf installiert wird. Die zwingende Frage, warum User dies überhaupt tun können, ist einfach geklärt: Um Personal- und Verwaltungsaufwand für die IT-Abteilung zu begrenzen, erhalten die Home-Office User in vielen Fällen lokale Admin-Rechte.

Die von VisLogic vorgestellte Lösung sieht vor, dass bei Ausgabe der PCs eine vorkonfigurierte Lan-Inspector Komponente (E-Mail-Agent) mitinstalliert wird. Dieser Agent prüft in regelmäßigen Abständen, ob ein Internetzugang besteht. Bei vorhandenem Zugang überprüfen die Clients, ob ihre Version des Agenten und die Konfigurationsdaten aktuell sind. Der Agent führt gegebenenfalls ein automatisches Selbstupdate durch. Bei Änderungen der Konfiguration wird diese übernommen. Danach schicken die Clients ihre verschlüsselten Inventardaten per E-Mail an ein Postfach innerhalb des Unternehmens. Je nach Sicherheitsrichtlinie kann der Agent auch TLS-Verschlüsselung beim Versand anwenden. Innerhalb der Firma greift der dort installierte Lan-Inspector auf das Postfach zu und extrahiert die Inventardaten (EXP-Files). Sofern die neuen Rechnerdatensätze aktueller als die im Bestand sind, werden sie übernommen. Alle Parameter und zeitlichen Intervalle des Mechanismus können frei konfiguriert werden. Sollten sich Parameter ändern, z.B. Mailserver-Hostname, Postfach, Passwort, etc., können diese Änderungen einfach am Server hinterlegt werden. Die Agenten holen sich die neue Konfiguration dann automatisch ab. Je nach Notwendigkeit bieten die Softwareentwickler bei VisLogic zusätzlich die Möglichkeit, weitere exklusive Anpassungen vorzunehmen, um weitere individuelle Anforderungen zu erfüllen.

Nähere Informationen erhalten Sie auf den Internetseiten der Firma VisLogic https://www.vislogic.de

Website Promotion

VisLogic GmbH

Die VisLogic GmbH produziert seit 15 Jahren Software für Inventarisierung, Lizenzmanagement und Netzwerkverwaltung. Mit ihrem Hauptprodukt Lan-Inspector betreut VisLogic europaweit Kunden verschiedenster Branchen durch weitreichende Wartungs- und Aboverträge. Seit 2010 wurde das Geschäftsfeld stark durch Beratungsdienstleistungen und exklusive Softwareentwicklung erweitert. Angesichts des Kundenbedarfs bei Selbstauskunft-Support gewann auch dieser Bereich deutlich an Gewicht.