Großes Interesse bei vision tools erstem IMAGE TECHNOLOGY MEETUP 2016

Fachanwender und Hersteller treffen sich in Hamburg

Image Technology Meetup Hamburg 2016 (PresseBox) ( Hamburg, )
Fast einhundert Fachleute aus dem Bereich Medientechnik aus Deutschland, Frankreich, Österreich und Holland besuchten das erste Image Technology Meetup in Hamburg.
Im eleganten Empire Riverside Hotel, in unmittelbarer Nähe zum Hamburger Hafen, verfolgten die Teilnehmer nach einem kleinen Mittagslunch die Begrüßung durch Stephan Schlüter, Geschäftsführer und Eigentümer von vision tools, in der er die Intention des Meetups kurz umriss.

Es folgte ein sehr informativer Vortrag von Klaus Auerböck, NEC, Director Product Management Projectors, zum Thema Zukunft der Lasertechnologie für Projektoren.

Nach nur kurzer Pause referierte dann Marco Schulz, Product Application Manager bei Panasonic, über technische Hintergründe bei der Entwicklung von 4K-Projektoren mit neuer, intelligenter Pixel Quadrupling Technologie für High Speed Bild Prozessing.

Wolfram Last, ebenfalls von NEC und verantwortlich für Strategic and Global Sales, erweiterte die Informationspalette um das Thema: LED-Wände - Eine neue Form der visuellen Darstellung.

Die folgende Kaffeepause gab Gelegenheit zum Netzwerken und leitete nach einer halben Stunde in den zweiten Informationsteil mit Vorträgen von Analog Way und AVStumpfl über. Im Detail erläuterte Daniel Caspers die technische Konzeption der Ascender-Systeme und deren Vorteile in der Praxis. Live Beispiele verdeutlichten anschaulich die zahlreichen Effekte und Möglichkeiten.

Horst Damoser von AVStumpfl beschrieb die Entwicklung der Wings Medienserver auf der hochentwickelten Hardwareplattform und deren professionellen Einsatz.

Christie, vertreten durch Klaus Hilles, beendete den fachlichen Teil des Meetups durch Darstellung der Vor- und Nachteile konventioneller Lampentechnik im Vergleich zu neuester Laser-Technologie und verdeutlichte, dass beide Technologien nach wie vor ihre dem Einsatz entsprechende Berechtigung haben.
-
Die Lage des Tagungshotels zwischen Elbe und Reeperbahn, zentral im Herzen von St. Pauli, machte einen kurzen Bummel über den Kiez nahezu unausweichlich. Die Tagungsteilnehmer vertrauten sich dem ortskundigen „Guide“ an, der die noch immer 50-köpfige Gruppe sanktpaulianische Anekdoten erzählend, zielsicher in die legendäre Kiezkneipe „Zur Ritze“ bugsierte. Das überdimensionale Bild der gespreizten Beine am Eingang des Ladens und der Boxring im Keller sind weltberühmt.

Mit dem szeneüblichen Begrüßungsschnaps und einem spannenden Live-Boxkampf begann der fröhlich Abend. Seemannsgarn wurde nicht gesponnen – dafür wurde aber genetzwerkt. Bis weit nach Mitternacht konnte man sich austauschen und in entspannter, legerer Atmosphäre nicht nur technische Fragen diskutieren.

Das kommende Meetup ist bereits geplant.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.