PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 231894 (ViscoTec Pumpen- u. Dosiertechnik GmbH)
  • ViscoTec Pumpen- u. Dosiertechnik GmbH
  • Amperstraße 13
  • 84513 Töging a. Inn
  • http://www.viscotec.de
  • Ansprechpartner
  • Manuela Plenk
  • +49 (8631) 393-447

Dosenentleerung für abrasive Pasten

PHOTON's 4th Photovoltaic Show 2009 Europe Halle C1 Stand E37

(PresseBox) (Töging, ) Für Pasten und Druckfarben, die in Dosen angeliefert werden, hat die ViscoTec GmbH ihr bestehendes Entleersystem weiter verbessert und den Anforderungen am Markt angepasst.

Mit der Dosenentleerung ViscoMT-D lassen sich falzrandlose Dosen bis zu ca. 5l Inhalt nahezu restlos entleeren. Einer der häufigsten Einsatzfälle liegt dabei in der Beschickung der Rakel von Siebdruckern in der Photovoltaikproduktion.

Hier werden die meist in 300ml oder 1.000ml Kunststoffdosen angelieferten Alu- und Silberpasten direkt aus den Liefergebinden entnommen und mengengenau auf Anforderung in die Drucker eindosiert. Stillstandszeiten zum Nachfüllen der hochwertigen Leitpasten entfallen dadurch ebenso wie verbleibende Restmengen in den Dosen.

Für die Entleerung der hochabrasiven Pasten werden dabei ViscoTec Dispenser der RD-Baureihe eingesetzt. Aufgesetzt werden die Dispenser dabei auf eine an das Gebinde angepasste Folgeplatte mit eine ebenfalls abgestimmten Dichtlippe zum Dosenrand. Der Vorteil der seit Jahren bewährten Dispenser liegt in der durchdachten Bauweise. So wird die zur Kraftübertragung zwischen Motor und Rotor notwendige Welle flexible ausgeführt, was Gelenke überflüssig macht. Produktbeschädigungen oder ausgeschliffene Gelenke sind deshalb ausgeschlossen. Ebenso ist das Dichtungspaket zum Antrieb hin auf Verarbeitung hochviskoser und abrasiver Medien hin optimiert.

Einsetzbar sind die Dosenentleerungen aber auch für andere Medien wie z.B. Farbpasten, Lotpasten, Silicone oder auch Fette.

Auch einer Zuführung in eine nachfolgende Dosiertechnik wie die ViscoTec RD-Dispenser oder den preeflow® Ecopen ist damit möglich. Umfüllarbeiten in Kartuschen gehören damit der Vergangenheit an.