GrammaTech präsentiert neue Version des Tools CodeSentry zur Identifizierung von Sicherheitslücken in Third-Party-Code

CodeSentry 2.0 nutzt Binäranalyse, um eine Software Bill of Materials zu erstellen, Zero-Day- und N-Day-Sicherheitslücken aufzudecken und ermittelt einen Risiko-Score für Software-Applikationen von Drittanbietern

Screenshot CodeSentry / Bill of Materials
(PresseBox) ( Bethesda, Maryland / Offenburg, Deutschland, )
GrammaTech, ein führender Anbieter von Software-Werkzeugen zur statischen Codeanalyse und zum Aufdecken von Sicherheitsschwachstellen, gibt die Verfügbarkeit der Version 2.0 von CodeSentry bekannt.

Sicherheitsrisiken innerhalb der Software-Lieferkette erkennen und vermeiden

CodeSentry ist eine Lösung zur Identifizierung und Vermeidung von Sicherheitsrisiken innerhalb der Software-Lieferkette. Die neue Version CodeSentry 2.0 bietet unter anderem die Möglichkeit, per Executive Dashboard einen übersichtlichen Risiko-Score für Software-Applikationen zu erhalten. Dieser basiert auf erkannten Schwachstellen, CVSS (Common Vulnerability Scoring System) und Key-Performance-Indikatoren. Auch das Reporting für Compliance- und Risk-Governance-Audits wurde nochmals erweitert.

Nach einer Untersuchung der Analysten von VDC Research besteht in Softwareentwicklungsprojekten etwa 40 % des Codes aus Open-Source- und Drittanbieter-Code. Die jüngsten Hackerangriffe auf SolarWinds, CodeCov und andere Anwendungen zeigen, dass neben eigenem Code unbedingt auch zugelieferte „Third-Party-Software“ auf Sicherheitslücken überprüft werden sollte.

CodeSentry 2.0 unterstützt hier, indem es im Fremdcode eine Analyse der Software auf ihre Zusammensetzung durchführt. Bekannte Schwachstellen in den detektierten Softwarekomponenten werden anzeigt und die Ergebnisse in detaillierten Software-Stücklisten (Software Bill of Materials) gespeichert. Sicherheitsanfälligkeiten werden durch CodeSentry kontinuierlich während des gesamten Software-Lebenszyklus nachverfolgt.

CodeSentry Binäranalyse

Da der Quellcode für gekaufte Anwendungen nur selten verfügbar ist, ist die Analyse des Binärcodes die einzige Alternative, um Risiken in Softwareprodukten zu erkennen.

CodeSentry 2.0 bietet hierfür folgende weitere Funktionen und Vorteile:

- Erstellung umfassender Software-Stücklisten (Software Bill of Materials): Binär-Scans identifizieren Open-Source- und Drittanbieter-Komponenten und liefern Sicherheits-Scores, Details zur Komponentenübereinstimmung, Versionsinformationen, Speicherort und detaillierte Informationen zu Sicherheitslücken, einschließlich CVSS-Scores

- Aufdecken von Zero- und N-Day-Schwachstellen – CodeSentry 2.0 erkennt unbekannte (Zero-Day) und bekannte (N-Day) Sicherheitslücken in identifizierten Open-Source- und Drittanbieter-Komponenten

- Unterstützung mehrerer Software Bill of Materials-Formate einschließlich des Industriestandards CycloneDX

GrammaTech CodeSentry 2.0 ist ab sofort bei GrammaTech www.grammatech.com und über den deutschen Distributor Verifysoft Technology www.verifysoft.com erhältlich.

Weitere Informationen: https://verifysoft.com/...

Über GrammaTech
GrammaTech ist ein weltweit führender Anbieter von Application Security Testing (AST)-Lösungen, die weltweit von den sicherheitsbewusstesten Unternehmen eingesetzt werden, um Schwachstellen in der von ihnen entwickelten oder verwendeten Software zu erkennen, zu messen, zu analysieren und zu beheben. Das Unternehmen ist außerdem ein vertrauenswürdiger Forschungspartner für Cybersicherheit und künstliche Intelligenz für zivile, militärische und nachrichtendienstliche Einrichtungen der USA. GrammaTech hat seinen Hauptsitz in Bethesda (Maryland), ein Forschungs- und Entwicklungszentrum in Ithaca (New York) und betreibt mit der Shift Left Academy eine eigene Bildungsabteilung für Softwareentwickler.

CodeSonar® und CodeSentry® sind registrierte Warenzeichen von GrammaTech, Inc.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.