10. Innovationsforum Energie - Innovationen, Lösungen und Kulturwandel auf dem Weg in die Energiezukunft

(PresseBox) ( Kreuzlingen, )
Am 19. und 20. März 2020 treffen sich wieder die Innovationsleader, Marktakteure und Entscheidungsträger aus dem Schweizer Energiesektor an der 10. Jahrestagung Innovationsforum Energie, um sich über die aktuellen Entwicklungen, neue Ideen und Geschäftsmodelle für die Energiezukunft auszutauschen. Im Fokus dieses Anlasses stehen neben aktuellen Praxiserfahrungen auch spannende Diskussionen zu Themen wie Digitalisierung, Dezentralisierung, Dekarbonisierung und künftige Wertschöpfung sowie der erforderliche Handlungsrahmen.

Weitere Themenschwerpunkte sind:
\ Konvergenz der Systeme – Gebäude, Energie, Wärme, IKT
\ Innovationen – Neue Technologien, Geschäftsmodelle und Kultur
\ Wo geht die Reise hin im Schweizer Gasmarkt
\ Technologische Disruptionen in der Energiebranche
\ Praxiserfahrungen mit neuen Geschäftsmodellen
\ Smart Meter Rollout, Data Hub, Big Data und Analytics
\ Wertschöpfung bis wohin? – Schnittstelle Gebäude

Der erste Keynoter, Prof. Timo Leukefeld, baut mit seinen Konzepten von vernetzten energieautarken Gebäuden auf den kostenfreien und krisensicheren «Rohstoff Sonne». Zum einen zur Eigenversorgung mit Strom, Wärme und Mobilität, zum anderen als Geschäftsmodell für Wohnungswirtschaft, Banken und Energieversorger. Er beantwortet die Fragen: Ob und wie ein Haus vollständig ohne Anschlüsse an das öffentliche Energieversorgungssystem auskommt? Ist das sinnvoll? Wie muss es konzipiert sein, um sich energetisch selbst zu versorgen? Timo Leukefeld zeigt neue Wege im Umgang mit Ressourcen und Energie: Weg von dem Verbrauch endlicher Rohstoffe hin zu einer zukünftigen Kultur des Gebrauchens. Nicht das schlechte Gewissen ist Dreh- und Angelpunkt seiner energetischen Konzepte, sondern die kluge Nutzung der zur Verfügung stehenden Ressourcen. Mit der Konsequenz, dass nicht Verzicht im Vordergrund steht, sondern intelligente Verschwendung! Mehr noch: Seine innovativen Lösungen teilen langfristig den Nutzen mit der Allgemeinheit.

Wir haben noch eine weitere Keynote für den ersten Tag geplant:

«Do’s and Don’ts» für Innovationen im Zeitalter der digitalen Transformation
- Was macht gelungene Innovationen aus?
- Wo liegen die Stolpersteine im Innovationsmanagement, im Innovationsprozess und im Arbeiten mit Start-ups?
- Zehn Erfolgsfaktoren zur Steigerung der Innovationsfähigkeit
Rene Cotting, Head of Operations, Innovation und R&D, ABB-Gruppe

Neben möglichen Lösungsansätzen werden vor allem praktische Erfahrungen beleuchtet und diskutiert, um innovative Antworten auf die Herausforderungen in der Energiewirtschaft zu geben.

In der begleitenden Fachausstellung haben die Teilnehmenden die Möglichkeit Lösungen, Produkte und Dienstleistungen innovativer Unternehmen zu vergleichen.
Ausführliche Informationen finden Sie unter www.innovationsforum-energie.ch.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.