PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 378868 (Verband Deutscher Zahntechniker-Innungen (VDZI))
  • Verband Deutscher Zahntechniker-Innungen (VDZI)
  • Mohrenstraße 20/21
  • 10117 Berlin
  • http://www.vdzi.de
  • Ansprechpartner
  • Gerald Temme
  • +49 (69) 665586-40

Gysi-Preis 2011: Gefragter Nachwuchswettbewerb des VDZI

Die Ausschreibung zum Gysi-Preis-Wettbewerb geht in die heiße Phase / Anmeldungen sind noch bis zum 15. November möglich

(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) Die Ausschreibung zum Gysi-Preis-Wettbewerb 2011 des Verbandes Deutscher Zahntechniker-Innungen (VDZI) geht in die heiße Phase. Bis zum 15. November 2010 können sich interessierte Auszubildende im Zahntechniker-Handwerk noch für die 13. Ausgabe des renommierten Nachwuchs-Wettbewerbes anmelden.

"Es ist ein gutes Zeichen, dass sich zu diesem frühen Zeitpunkt bereits eine Vielzahl von Auszubildenden angemeldet hat. Der Gysi-Preis ist eine wichtige Standortbestimmung während der dreieinhalbjährigen Ausbildung. Noch heute gilt der Grundgedanke des Wettbewerbs, den Leistungsstand und Leistungswillen unseres qualifizierten Nachwuchses in einem Wettbewerb auf Bundesebene darzustellen. Der VDZI bittet daher alle Ausbildungsbetriebe, ihren Auszubildenden eine Teilnahme am Gysi-Preis zu ermöglichen", bittet VDZI-Vizepräsident Uwe Breuer alle Laborinhaber um Unterstützung.

1979 wurde der Gysi-Preis vom VDZI ins Leben gerufen. Der Nachwuchswettbewerb wird alle zwei Jahre zu Ehren von Professor Dr. med. Dr. hc. Alfred Gysi (1865 - 1957), der zu den ganz großen Persönlichkeiten des Zahntechniker-Handwerks gehörte, ausgeschrieben. Der Forscher und Lehrer Alfred Gysi entwickelte auf der Grundlage der zu seiner Zeit bekannten Erkenntnisse und umfangreicher eigener Forschungen seine Artikulationslehre.

"Mit 92 Jahren hat Alfred Gysi seine Artikulationslehre auf der Grundlage von Anregungen und kritischen Äußerungen seiner Kollegen überarbeitet. Diese Offenheit ist ein gutes Vorbild für den Umgang mit Veränderungen und Weiterentwicklungen. Für die jungen Auszubildenden ist gerade dies ein zentraler Gedanke. Sie sollten für den technologischen Wandel und die damit verbundenen Innovationen stets offen sein, nicht nur während der Ausbildung, sondern auch darüber hinaus", so die Jury-Vorsitzende des Gysi-Preises, Monika Dreesen-Wurch.

Zur Teilnahme am Gysi-Preis ist jeder Auszubildende berechtigt, der in einem gewerblichen zahntechnischen Labor mit Ausbildungsberechtigung seine Lehre absolviert. Ein Preisrichterkollegium aus anerkannten Zahntechnikermeistern bewertet die eingereichten Arbeiten anonym. Die Gold-, Silber- und Bronzemedaillen sowie die Urkunden zum Gysi-Preis-Wettbewerb werden im Rahmen der IDS 2011 am 24. März in Köln feierlich überreicht. Darüber hinaus stellt der VDZI die Arbeiten der Preisträgerinnen und Preisträger mit Namen und Laborangaben während der IDS 2011 in Vitrinen aus.

Anmeldung zum Gysi-Preis:

Die Anmeldeformulare mit weiteren Informationen können beim VDZI per E-Mail unter anja.olschewski@vdzi.de angefordert werden. Der Versand der Aufgaben erfolgt ab dem 22. November.