Die Prozessmanagement Tool Suite eASEE wird in Version 3.8 durch neue Module erweitert

Das Daten- und Prozessmanagement Backbone für Automotive Systems Engineering der Vector Informatik GmbH verbindet alle wesentlichen Prozessdisziplinen

Der integrierte eASEE Ansatz (PresseBox) ( Stuttgart, )
Vier neue Module ergänzen die integrierte eASEE Tool Suite. Damit werden die Prozessdisziplinen Anforderungsmanagement, Änderungsmanagement, Systemdatenmanagement und hierarchisches Software-Konfigurationsmanagement in die mit eASEE abbildbaren Entwicklungsprozesse eingebettet.

Die genannten Module setzen auf dem eASEE Basissystem auf, welches das Datenmanagement und frei konfigurierbare Workflows bereitstellt. Diese Architektur stellt sicher, dass Prozessdaten nicht an Toolgrenzen stoßen. Dies reduziert Bearbeitungsaufwände und macht Abläufe transparenter. Außerdem wird die Anbindung von Autorenwerkzeugen wie beispielsweise MATLAB/Simulink an eASEE vereinfacht.

Die neuen Module entstanden in Entwicklungspartnerschaften mit Kunden aus der Automobilindustrie. So stellt Vector sicher, dass die Anforderungen von E/E-Entwicklungsprozessen an das Prozessmanagement Tool eASEE vollständig und praxisnah umgesetzt werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.