VDMA: Gebäudeautomationsbranche verleiht AMG-Förderpreis 2010

VDMA lobte erstmalig 4 Förderpreise für hervorragende Leistungen aus

VDMA: Gebäudeautomationsbranche verleiht AMG-Förderpreis 2010 (PresseBox) ( Frankfurt/Main, )
Anlässlich einer Feierstunde unter Beteiligung maßgeblicher Repräsentanten der Industrie wurde im Rahmen der Light+Building in Frankfurt der AMG-Förderpreis 2010 für die besten Ingenieurstudien-Abschlussarbeiten verliehen.

Die Veranstaltung auf der building performance congress Bühne inmitten der Messehalle 9 bot ein eindrucksvolles Ambiente für die Verleihung der Preise. Weil eben die Praxistauglichkeit der Arbeiten einen wesentlichen Bewertungsmaßstab für die Jury darstellt, war die Verleihung quasi mitten im Marktgeschehen ein besonderes Highlight.

Die Qualität und Anzahl der eingereichten Arbeiten übertraf die Erwartungen nachdem im vergangenen Jahr trotz einer ausreichenden Anzahl von Bewerbungen nur 2 Preise vergeben werden konnten. Die Jury entschied dieses Jahr vier preiswürdige Arbeiten mit dem AMGFörderpreis zu bedenken.

Rozinka Stoianova Baumert erhielt den AMG-Förderpreis 2010 auf dem Gebiet Kommunikation. Ihre Masterarbeit befasste sich mit "Assessment of the Potential of Usage of Highquality Building Automation in LEED Certification". Betreut wurde Frau Baumert von Prof. Dipl.-Ing. Elmar Bollin, Hochschule Offenburg.

Markus Keller nahm den AMG-Förderpreis 2010 auf dem Gebiet Gebäudeautomation entgegen. Seine Masterthesis hatte die "Energieeinsparpotentiale von Komfort-Hotels" zum Thema. Herr Keller wurde von Herrn Prof. Dr.-Ing. Rainer Hirschberg, Fachhochschule Aachen, betreut.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.