PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 187672 (VDMA, Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.)
  • VDMA, Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.
  • Lyoner Str. 18
  • 60528 Frankfurt
  • http://www.vdma.org/
  • Ansprechpartner
  • Thomas Riegler
  • +49 (69) 6603-1669

Software und Engineering auf der AMB in Stuttgart

(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) Die internationale Fachmesse für innovative Produktentwicklung, Daten- und Prozessmanagement CAT.PRO wurde auf Wunsch der Aussteller in die AMB - Internationale Ausstellung für Metallbearbeitung (9. bis 13. September 2008) integriert und findet nun auf dem neuen Messegelände in Stuttgart statt. Rainer Glatz, Geschäftsführer des Fachverbandes Software im VDMA: "Wir haben die Integration der CAT.PRO in die AMB unterstützt und die ideelle Trägerschaft des Softwarebereiches übernommen. Mit der Anpassung der Nomenklatur wurden auch die thematischen Schwerpunkte erweitert. Neben der digitalen Produktentwicklung steht nun auch die digitale Fertigung im Mittelpunkt der Ausstellung."

Der Fachverband Software ist auf der Messe mit einem Gemeinschaftsstand vertreten. In Halle 4, Stand C 38, stellen 15 Aussteller verschiedene Lösungen und Dienstleistungen für die Investitionsgüterindustrie vor. Darunter finden sich Lösungen für das Engineering, aber auch verschiedene Themen von der Produktkonfiguration über CRM bis MES und ERP werden abgedeckt. Der VDMA Gemeinschaftsstand ist der größte Aussteller im Softwarebereich der AMB.

Im Rahmenprogramm der Messe veranstaltet der VDMA am 9. September 2008 im internationalen Congresscenter (ICS) seine jährliche Informatik-Tagung. Volker Schnittler, Abteilung Informatik, berichtet: "Mit dem Thema "CIM - aktueller denn je!" blicken wir auf langjährige Erfahrungen von Unternehmen zurück, die CIM seit vielen Jahren umgesetzt haben und sogar ordentlich Geld damit verdienen. Aber auch ganz aktuelle Themen werden wir vorstellen, wie die virtuellen Werkzeugmaschinen verschiedener deutscher Premiumanbieter, die durch Simulation bis zu 90% bei der Rüstzeit für neue Werkstücke einsparen."