Qualität von Medizinprodukten sichern

Die 1. VDI-Konferenz "Qualitätssicherung und Kontaminationskontrolle von Medizinprodukten" am 5. und 6. November 2012 in Nürnberg diskutiert die gesamte Prozesskette von Medizinprodukten

Düsseldorf, (PresseBox) - Wie rein müssen Medizinprodukte tatsächlich sein? Die Skandale um verunreinigte Medizinprodukte zeigen, dass Konsequenzen folgen müssen. Mit der 1. VDI-Konferenz "Qualitätssicherung und Kontaminationskontrolle von Medizinprodukten" am 5. und 6. November 2012 in Nürnberg bietet das VDI Wissensforum eine Plattforum, um ü

Auf der Konferenz präsentieren Experten die Qualitätssicherung und Spezifikation der Produktreinheit sowie Reinheitsanforderungen an sterile und unsterile Implantate. Zudem gibt es einen Vortrag zum Einsatz und zur Handhabung von Implantatmaterialien in der Klinik. Darüber hinaus thematisieren Referenten die Einflüsse auf die Biokompatibilität von Medizinprodukten und Messtechnik zur Reinheitsvalidierung.

Der zweite Konferenztag befasst sich mit den Normen und Regularien wie Gute Herstellungspraxis (Good Manufacturing Pratice, GMP) und Medizinprodukte-Verordnung (MPV) sowie den Ergebnissen der Herstellerüberwachung von Medizinprodukten. Wie die Medizintechnik von der Pharmaindustrie lernen kann, zeigt ein Vortrag zu Inspektionen.

Ein weiterer Programmpunkt ist die Projektplanung für eine optimale Produktionsumgebung. Ebenso spielen Fragestellungen wie Reinraum versus Isolator und modulare Reinraumsysteme eine Rolle. Vorträge zur Automatisierung wie Laborroboter für die Sterilproduktion qualifizieren sowie Reinheitsanforderungen an Maschinen und Verpackungen im Reinraum runden das Programm ab.

Das Spezialseminar "Reinraumtaugliche Werkstoffe für kontaminationssensitive Anwendungen" am 7. November 2012 bietet allen Teilnehmern die Möglichkeit, sich vertiefend mit reinraumtauglichen Werkstoffen für kontaminationssensitive Anwendungen zu befassen.

Beide Veranstaltungen richten sich an Experten und Entscheider, Planer sowie Leiter aus Forschung und Entwicklung, Qualitätssicherung und Produktion von Medizinprodukten sowie aus der Zulieferindustrie, Forschungseinrichtungen und Kliniken.

Anmeldung und Programm unter www.vdi.de/... oder über das VDI Wissensforum Kundenzentrum, Postfach 10 11 39, 40002 Düsseldorf, E-Mail: wissensforum@vdi.de, Telefon: +49 211 6214-201, Telefax: -154.

Website Promotion

VDI Wissensforum GmbH

Das VDI Wissensforum mit Sitz in Düsseldorf ist seit mehr als 50 Jahren einer der führenden Weiterbildungsspezialisten für Ingenieure sowie für Fach- und Führungskräfte im technischen Umfeld. Die fast 1.000 Veranstaltungen im Jahr decken alle relevanten Branchen ab. Das Angebot reicht von Seminaren und Technikforen über modulare Lehrgänge mit abschließender Zertifizierung bis zu Fachtagungen und Kongressen. Dabei gewähren permanente Marktrecherche, ein großes Expertennetzwerk und das ausgeprägte Know-how des VDI (Verein Deutscher Ingenieure) die hohe Qualität der Veranstaltungen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.