Konsequenzen der IED-Richtlinie

Die VDI-Fachtagung "Emissionsminderung 2012" am 19. und 20. Juni 2012 in Nürnberg diskutiert, wie sich durch technische Verbesserungen Emissionswerte mindern lassen

Die Tagung des VDI Wissensforum stellt die aktuellen Entwicklungen der Emissionsminderung vor (Foto: VDI Wissensforum / GEA Bischoff GmbH) (PresseBox) ( Düsseldorf, )
Aufgrund der neuen Richtlinie 2010/75/EU zu Industrie-Emissionen (IED) mit dem Titel "integrierte Vermeidung und Verminderung der Umweltverschmutzung" müssen Betreiber die Emissions-Grenzwerte für Industrieanlagen überprüfen. Die Vorgabe berücksichtigt sowohl den technischen Fortschritt der vergangenen Jahre als auch geringere Immissionswerte. Der IED definiert im Rahmen des Sevilla-Prozesses über Referenzdokumente über die besten verfügbaren Techniken (Best Available Techniques Reference Document, BREF) den aktuellen Stand der Technik. Daher ist ein intensiver Austausch zwischen den BREF-Beteiligten und der Praxis unerlässlich. Auf der Tagung "Emissionsminderung 2012 - Stand - Konzepte - Fortschritte", die das VDI Wissensforum am 19. und 20. Juni 2012 in Nürnberg veranstaltet, diskutieren Experten und Teilnehmer aktuelle Entwicklungen.

Mit fachlicher Unterstützung der Kommission Reinhaltung der Luft im VDI und DIN - Normenausschuss KRdL stellt die Tagung die vielfältigen Anforderungen und Maßnahmen branchenübergreifend dar. Die verschiedenen Branchen der Industrie verwenden unterschiedliche Verfahren und Techniken zur Emissionsminderung, aber auch zur Verbesserung der Ressourcen- und Energieeffizienz. Experten thematisieren unter anderem, wie sie Quecksilber in Rauchgasreinigungsanlagen mindern und Stickoxide durch neue katalytische Textilfiltermedien reduzieren. Darüber hinaus präsentieren Referenten praxiserprobte Minderungsmaßnahmen unter anderem aus der Automobilindustrie, der chemischen Industrie, der Stahlindustrie und von Kraftwerken. Die Tagung bietet den Teilnehmern die Gelegenheit, sich fachlich auszutauschen und zu diskutieren.

Anmeldung und Programm unter www.vdi.de/emissionsminderung oder über das VDI Wissensforum Kundenzentrum, Postfach 10 11 39, 40002 Düsseldorf, E-Mail: wissensforum@vdi.de, Telefon: +49 211 6214-201, Telefax: -154.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.