Getriebetrends von morgen

Über 600 Experten nahmen am internationalen VDI-Kongress "Getriebe in Fahrzeugen" in 2009 teil (Bild: VDI ) (PresseBox) ( Düsseldorf, )
.
- Internationaler VDI-Kongress am 22. und 23. Juni 2010 in Friedrichshafen
- Getriebekonzepte im Megatrend Elektromobilität
- Special zu Arbeitsmaschinen
- Parallel-Veranstaltung: 1. VDI-Fachkonferenz "Getriebe im Nutzfahrzeug"

Nachhaltiges Fahren, weniger CO2-Verbrauch, Zukunft Elektromobilität: Die Anforderungen an die Fahrzeugindustrie sind hoch. Das stellt auch moderne Getriebekonzepte vor ganz neue Herausforderungen. Aktuelle Trends und Möglichkeiten zeigt der internationale VDI-Kongress "Getriebe in Fahrzeugen", den das VDI Wissensforum am 22. und 23. Juni 2010 in Friedrichshafen veranstaltet. Bereits zum 10. Mal treffen sich Fahrzeuggetriebeentwickler und anwender zum bedeutenden Branchentreffpunkt.

Tagungsleiter ist Dr.-Ing. Hans-Jörg Domian, Director New Products and Methods, Design Task von ZF Friedrichshafen. Die Eröffnungsvorträge behandeln die Themen "Zukunft der Antriebsstrangentwicklung, CO2- Einsparpotenzial und die Rolle der Elektrifizierung" sowie "Elektromobilität - eine Industrieperspektive". Den dritten Vortrag mit dem Titel "Bewertung von Getriebekonzepten aus Sicht eines Rennfahrers" hält der ehemaligen Rennfahrer Hans-Joachim Stuck, der den Bereich Motorsport beim Volkswagen Konzern repräsentiert.

Neben zukunftsweisenden Getriebekomponenten für Elektro- und Hybridfahrzeuge stehen aktuelle Entwicklungen aus den Themenbereichen Doppelkupplungs- und Automatikgetriebe, Handschalt- und Allradantriebe, Wirkungsgrad, Komponenten, Werkstoffe und Fertigungstechnik sowie Kupplungen und Betriebsstrategien auf dem Programm. Ganz neu ist die Sektion Arbeitsmaschinen: Hier können sich die Teilnehmer beispielsweise zu den Themen Techniktrends für Landmaschinen, neue Entwicklungen bei Baumaschinenantrieben, stufenloser Zapfwellenantrieb oder Schaltkomfortverbesserung informieren.

Als neues Highlight erwartet die Teilnehmer die "handson demo Getriebe live": Während der Vorträge zu den Themen "8HP70H - das Multihybridgetriebe von ZF" sowie "Modulares 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe als Allradvariante für einen Sportwagen der oberen Leistungsklasse" werden die entsprechenden Getriebe laufen und dabei von einer Kamera gefilmt. Die Bilder werden life im Großformat in den Saal übertragen, sodass sich die erklärten Vorgänge optimal nachvollziehen lassen.

Begleitend zum Kongress wird es eine Fachausstellung geben, die sich erstmals auf Getriebe für Nutzfahrzeuge, Busse und Arbeitsmaschinen konzentriert.

Parallel findet zudem die 1. VDI Fachkonferenz "Getriebe im Nutzfahrzeug" statt. Sie kann von allen Teilnehmern des Getriebekongresses kostenfrei besucht werden.

Anmeldung und Programm unter www.getriebekongress.de oder über das VDI Wissensforum Kundenzentrum, Postfach 10 11 39, 40002 Düsseldorf, E-Mail: wissensforum@vdi.de, Telefon: +49 (211) 6214-201, Telefax: -154.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.