Biomethan im Netz und an der Tankstelle

1. VDI-Kongress "Biogas - Aufbereitung und Einspeisung" am 22. und 23. Juni in Frankfurt am Main

Biomethan gilt als flexibler Energieträger und kann für die Verstromung, die Wärmenutzung und als Kraftfahrzeugtreibstoff eingesetzt werden (PresseBox) ( Düsseldorf, )
Die Einspeisung von Biomethan in das Erdgasnetz hat viele Vorteile: Sie erlaubt eine ortsunabhängige und effiziente Nutzung. Dazu zählen eine hoch effiziente Verstromung, eine optimale Wärmenutzung oder der Einsatz als Kraftstoff an der Erdgastankstelle. Die Biogasaufbereitung ist somit eine Schlüsseltechnologie, die zur nachhaltigen und sicheren Energieversorgung beitragen kann. Derzeit speisen ca. 30 Anlagen in Deutschland Biomethan in das Erdgasnetz ein, weitere sind im Bau oder in der Planung. Um ein konkretes Projekt zu realisieren, sind jedoch nach wie vor viele Details zu klären.

Der VDI-Kongress "Biogas - Aufbereitung und Einspeisung" am 22. und 23. Juni in Frankfurt am Main beleuchtet die relevanten Aspekte. Veranstalter ist das VDI Wissensforum.

Auf dem Programm stehen die wichtigsten Aufbereitungstechnologien, deren Ausbeuten, Betriebskenndaten und wirtschaftliche Fakten sowie die technischen Rahmenbedingungen und vertraglichen Fragen rund um Netzanschluss und betrieb.

Anlagen- und Netzbetreiber, Energieversorger sowie Planer, Hersteller und Entwickler aus Industrie und Forschung diskutieren aktuelle Themen der Branche: Wie entwickelt sich der zukünftige Markt? Welche Erfahrungen liegen bei Druckwechseladsorption, Druckwasserwäsche, bei chemischer Wäsche bzw. Membrantrennverfahren vor? Wie wirtschaftlich und nachhaltig kann Biomethan im Strom-, Wärme- und Kraftstoffsektor genutzt werden?

Anmeldung und Programm unter www.vdi.de/biogas oder beim VDI Wissensforum Kundenzentrum, Postfach 10 11 39, 40002 Düsseldorf, E-Mail: wissensforum@vdi.de , Telefon: +49 (211) 62 14-201, Telefax: -1 54.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.