Anlagen genehmigen und überwachen

Die 1. VDI-Fachtagung "Anlagenbezogenes Monitoring: Neue Anforderungen - neue Konzepte" am 13. und 14. November 2012 in Nürtingen thematisiert aktuelle Entwicklungen, um Anlagen zu überwachen und Emissionen zu bewerten

1. VDI-Fachkonferenz "Anlagenbezogenes Monitoring" am 13. und 14. November 2012 in Nürtingen (Foto: VDI Wissensforum) (PresseBox) ( Düsseldorf, )
Die sinkenden Emissionskonzentrationen werfen zahlreiche Fragen zur Ermittlung und Bewertung von Emissionen in Industrieanlagen auf: Was sind die optimalen Einsatzmöglichkeiten für verschiedene Messverfahren? Wie können die Messergebnisse interpretiert und bewertet werden? Diese und weitere Fragen beantwortet die 1. VDI-Fachtagung "Anlagenbezogenes Monitoring: Neue Anforderungen - neue Konzepte" am 13. und 14. November 2012 in Nürtingen, zu der das VDI Wissensforum einlädt. Die Kommission Reinhaltung der Luft im VDI und DIN - Normenausschuss KRdL unterstützt die Tagung fachlich.

Neben den Auswirkungen der BREF-Novellierung diskutieren Experten aus Industrie, Behörden und Untersuchungsstellen die Umsetzung der IED-Richtlinie - die Anforderungen an Genehmigung und Überwachung von Anlagen regelt - in nationale Verordnungen. Über innovative Ansätze zur Emissionsermittlung und-auswertung berichten Fachleute unter anderem vom Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz und Aneco Institut für Umweltschutz.

Darüber hinaus präsentieren Experten aus renommierten Messinstituten Entwicklungen in der kontinuierlichen Messtechnik wie beispielsweise bei der Quecksilbermessung. Thematisiert werden dabei die Funktionsprüfung, Kalibrierung, Eignungsprüfung und die Messung.

Die Veranstaltung richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus Branchen, die immissionsschutzrechtliche Anlagen betreiben und kontrollieren müssen, Messgeräteentwickler und -hersteller sowie Mitarbeiter von Messinstituten.

Anmeldung und Programm unter www.vdi.de/anlagenmonitoring oder über das VDI Wissensforum Kundenzentrum, Postfach 10 11 39, 40002 Düsseldorf, E-Mail: wissensforum@vdi.de, Telefon: +49 211 6214-201, Telefax: -154.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.