Fast jeder 3. Brand entsteht aufgrund von Fehlern in der Elektroinstallation

Laut Statistiken des Instituts für Schadenverhütung und Schadenforscher der öffentlichen Versicherer (IFSS) sind fehlerhafte Elektroinstallationen der Grund für ca. 33,3 Prozent der Brände

Brandschutz in elektrischen Anlagen (PresseBox) ( Berlin, )
Damit verursachen elektrische Geräte oder Leitungen mehr Brände als Brandstiftung und menschliches Fehlverhalten zusammen.

Aus diesem Grund ist die normgerechte Planung und Installation von elektrischen Anlagen im Hinblick auf den Brandschutz unverzichtbar. Genau hier setzt das Seminar Brandschutz in elektrischen Anlagen an. Den Teilnehmern werden die typischen Brandgefahren im Zusammenhang mit elektrischen Anlagen vermittelt und Sie werden mit den Vorschriften für die Planung und Errichtung von elektrischen Anlagen hinsichtlich des Brandschutzes vertraut gemacht. Die Inhalte sind als Einführung in die verschiedenen Bereiche gedacht, die beim Thema Brandschutz in elektrischen Anlagen besondere Bedeutung erlangen. Zur Sprache kommen sowohl Anforderungen aus Normen, behördlichen Vorschriften als auch versicherungstechnischen Richtlinien.

Das nächste Seminar findet am 6. Dezember 2018 in Offenbach/Main statt.

Mehr Informationen: https://www.vde-verlag.de/seminare/pi1100006
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.