Valmet Automotive veröffentlicht Nachhaltigkeits-Report 2020 - große Fortschritte bei Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele erreicht

In seinem Autowerk in Uusikaupunki, Finnland, hat Valmet Automotive den C02-Ausstoß drastisch reduziert. Bild: Valmet Automotive
(PresseBox) ( Bad Friedrichshall, )
Valmet Automotive hat heute (29. April 2021) den Nachhaltigkeitsbericht für 2020 veröffentlicht. Trotz eines herausfordernden Jahres hat Valmet Automotive bedeutende Fortschritte bei der Erreichung seiner Nachhaltigkeitsziele erzielt. Der Bericht dokumentiert die wichtigsten Nachhaltigkeitsthemen des Unternehmens, die strategischen Prioritäten und die Highlights im Jahr 2020. Valmet Automotive veröffentlicht den Nachhaltigkeitsbericht jährlich.

Die Bedeutung einer nachhaltigen Entwicklung nimmt in der Automobilindustrie stetig zu. Sie ist integraler Bestandteil der Wertschöpfungskette in der Branche und eine Voraussetzung für den Aufbau stabiler Kundenbeziehungen. Der Bericht zeigt, wie Valmet Automotive Nachhaltigkeit als zentralen Teil der strategischen und operativen Planung, des Geschäftsbetriebs und der Unternehmenskultur betrachtet und umsetzt.

2020 war aufgrund der Corona-Pandemie und der Transformation der Branche hin zur Elektromobilität ein herausforderndes Jahr für die Automobilindustrie. Obwohl sich die Herausforderungen auch bei Valmet Automotive widerspiegelten, hatte das Unternehmen ein insgesamt positives Jahr. Auch im Bereich der Nachhaltigkeit hat das Unternehmen bedeutende Fortschritte gemacht.

CO2-Emissionen im Werk Uusikaupunki um 70 Prozent reduziert

Ein Themenschwerpunkt war die Arbeitssicherheit; hier wurde erheblich in die weitere Verbesserung investiert. Dank umfassender und effektiver Anti-Corona-Maßnahmen gab es an den Standorten von Valmet Automotive im Jahr 2020 keine Infektionsketten. Gleichzeitig konnte die Zahl der Unfälle und der krankheitsbedingten Fehlzeiten deutlich reduziert werden, während die Zahl der sicherheitsrelevanten Meldungen durch Mitarbeiter zunahm.

Das Ziel von Valmet Automotive ist es, das Werk Uusikaupunki bereits 2021 CO2-neutral zu stellen. In den Jahren 2019 und 2020 hat das Unternehmen die CO2-Emissionen des Werks um 70 Prozent reduziert. Darüber hinaus hat jeder Geschäftsbereich von Valmet Automotive einen Plan, bis wann CO2-Neutralität erreicht werden soll. Für die Valmet Automotive Group ist dies im Jahr 2024 der Fall.

Im Jahr 2020 hat Valmet Automotive die Fokussierung seiner auf E-Mobilität ausgerichteten Strategie weiter vorangetrieben. So hat das Unternehmen einen Geschäftsbereich veräußert, dessen Tätigkeitsbereich im Schwerpunkt auf allgemeinen Engineering-Dienstleistungen lag. Am Standort Salo wurde der Ausbau des Batteriewerks in Angriff genommen und in Uusikaupunki wurde mit dem Bau der direkt an das Autowerk angeschlossenen Batteriefabrik begonnen.
  • Valmet Automotive hat sich voll und ganz einer Nachhaltigkeitsstrategie verschrieben, die darauf abzielt, die Umwelt zu schonen. Wir sind entschlossen, unseren Teil dazu beizutragen, die globale Erwärmung zu stoppen und die im Pariser Klimaabkommen festgelegten Ziele zu unterstützen. Unser Bericht zeigt die beachtlichen Fortschritte, die wir im Jahr 2020 im Bereich Nachhaltigkeit erzielt haben, sagt Olaf Bongwald, CEO, Valmet Automotive.
Der Nachhaltigkeitsbericht von Valmet Automotive basiert auf den internationalen GRI-Richtlinien. Der Bericht umfasst die Standorte der Valmet Automotive Group in Finnland, Deutschland und Polen. Die dargestellten Informationen basieren auf der Situation im Jahr 2019 und es wird die Trendentwicklung ab 2017 dargestellt. Der vollständige Bericht steht auf der Website von Valmet Automotive im Abschnitt Nachhaltigkeit zum Download zur Verfügung: www.valmet-automotive.com/sustainability
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.