Standardsoftware für Supply-Chain-Planung um Absatzplanung erweitert

valantic stellt Version 4.3 der Sales-&-Operations-Planning-Software waySuite vor

Im Sales Center in wayRTS können die Vertriebsmitarbeiter den Forecast direkt in wayRTS einpflegen (Bildquelle: valantic) (PresseBox) ( München, )
  • waySuite Release 4.3: wayRTS erhält „Sales Center“ zur Integration von Sales & Operations Planning
  • Zusätzliche Funktion zur Werkzeugplanung und Modul wayWFM (Workforce Management) eingeführt
Mit dem Release 4.3 der waySuite und APS-Software (Advanced Planning and Scheduling) wayRTS (Real Time Simulation) wurden umfangreiche Erweiterungen der Standardsoftware für Echtzeitsimulationen von SCM-Planungsszenarien veröffentlicht. Hinzugekommen ist das Modul wayWFM (Workforce Management) zur Personaleinsatzplanung. Des Weiteren werden im Sales Center von wayRTS, einem Funktionspaket des Sales & Operations Planning, alle Planungsebenen integriert und somit der gesamte S-&-OP-Prozess optimiert.

„Unsere Erfahrung zeigt, dass die Erstellung von Absatzplänen auf Artikelebene in vielen Unternehmen immer noch über improvisierte Excel-Listen erfolgt. Mit dem Sales Center in wayRTS geben wir Vertriebsmitarbeitern die Möglichkeit, den Forecast direkt in wayRTS einzupflegen. Der Absatzplan kann analysiert, angepasst und nach der kapazitiven Prüfung in Szenarien in operative Planbedarfe umgewandelt werden“, erklärt Christian Wahnschaffe, Vice President bei valantic im Competence Center Supply Chain Excellence. Sowohl die Absatzplanung durch mathematische Prognosen auf Basis historischer Daten als auch die Forecasts der Vertriebsmitarbeiter werden in wayRTS unterstützt. Auswirkungen verschiedener Szenarien auf die Wertschöpfungskette können simuliert werden. Alle Supply-Chain-Planer arbeiten mit einem stets aktuellen Lagebild, können zeitgleich beliebig viele Planungsalternativen und deren Auswirkungen auf Kapazitäten, Bestände, Lieferzeiten etc. simulieren. Durch seine zertifizierten Schnittstellen zu allen gängigen ERP-Systemen kann aus wayRTS das jeweils optimale Szenario in die Planung übernommen werden.

Das neue browserbasierte Modul wayWFM zur Personaleinsatzplanung erfüllt dabei alle Anforderungen an eine automatisierte Erstellung von Schichtplänen. Diese werden in Abhängigkeit von der Qualifikation und Verfügbarkeit der einzelnen Mitarbeiter erstellt.

Aus der Beratungspraxis in die Software

Kundenprojekte und -anforderungen haben einen großen Anteil an der Weiterentwicklung der way-Produktsuite. Die Einführung einer Werkzeugplanung in wayRTS ist dafür ein Beispiel. Da die Verfügbarkeit bestimmter Spezialwerkzeuge – ähnlich wie die von Maschinen – einen begrenzenden Faktor darstellen kann, wurden dazu schon häufig kundenspezifische Lösungen für die Einbeziehung von Werkzeugen in die Kapazitätsplanung realisiert. Mit der Version 4.3 bietet wayRTS nun standardmäßig eine komfortable Planungsfunktion unter Berücksichtigung dieser Ressource.

Mit Echtzeitfähigkeit, Visualisierung, Simulation, permanenter Synchronisierung, beliebig skalierbarer Rechenleistung, Personaleinsatz- und Werkzeugplanung erfüllt die In-Memory-Software wayRTS alle Anforderungen, die Unternehmen an Planungssysteme in modernen, hochflexiblen Produktionskonzepten stellen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.