PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 842288 (Universität Potsdam)
  • Universität Potsdam
  • Am Neuen Palais 10
  • 14469 Potsdam
  • http://www.uni-potsdam.de
  • Ansprechpartner
  • Antje Horn-Conrad
  • +49 (331) 977-1869

Veranstaltungshinweise vom 18. bis 24. März

(PresseBox) (Potsdam, ) .

Schülerkongress: „Wille, Würde, Wissen“

Was verstand man in der Antike unter „Wissen“? Und was bedeutet der Begriff heute? Darüber diskutieren Lateinschüler aus Potsdam und Umgebung am 18. März beim Schülerkongress des 2. Brandenburger Antike-Denkwerks an der Universität Potsdam. In den zurückliegenden Monaten haben sich die Jugendlichen unter anderem mit  „Formen römischer (Aus-)Bildung“ und den „Wissensquellen römischer Geschichtsschreiber“ beschäftigt. Lehramtsstudierende aus der Klassischen Philologie haben sie dabei betreut. Auf dem Kongress werden nun die Ergebnisse präsentiert. Das von der Robert Bosch Stiftung geförderte Antike-Denkwerk soll Heranwachsende befähigen, die Gedankenwelt der Antike zu großen Themen der menschlichen Existenz zu befragen.

Zeit: 18.3.2017, 10.00–15.00 Uhr 

Ort: Campus Am Neuen Palais, Am Neuen Palais 10, 14469 Potsdam, Haus 11, Hörsaal 0.09

Kontakt: Dr. Alexandra Forst, Tel. 0331/977 4290, E-Mail: alexandra.forst@uni-potsdam.de

Vortrag: „Kobolde der Nacht“  

Über Lemuren spricht Dr. Melanie Dammhahn am 24. März im Großen Hörsaal des Botanischen Gartens der Universität Potsdam. Ihr Vortrag bringt Licht in das nachtaktive Leben dieser früher als Halbaffen bezeichneten Primaten. Die etwa 100 Arten kommen ausschließlich auf Madagaskar vor. Viele von ihnen sind in ihrem Bestand bedroht, vor allem durch die Zerstörung ihrer Lebensräume. Zum Verhalten dieser eigentümlichen Tiere wird die Referentin eigene Forschungsergebnisse vorstellen. Daneben erzählt sie von ihren Erlebnissen auf Madagaskar. Dr. Melanie Dammhahn ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Arbeitsgruppe Tierökologie an der Universität Potsdam, wo sie sich unter anderem mit Tierpersönlichkeiten, der Veränderlichkeit von Tierverhalten und der Koexistenz von Arten beschäftigt.

Zeit: 24. März 2017, 19:00 Uhr

Ort: Botanischer Garten, Maulbeerallee 2, 14469 Potsdam, Großer Hörsaal 

Kontakt: Dr. Michael Burkart, Tel. 0331/977-1936, E-Mail: mburkart@uni-potsdam.de

Website Promotion