Mit Auszeichnung - Festakt am Tag der Philosophischen Fakultät

Potsdam, (PresseBox) - Zum Ende des akademischen Jahres 2016/17 lädt die Philosophische Fakultät der Universität Potsdam am 5. Juli zu einem Festakt ins Philosophicum auf dem Campus Am Neuen Palais ein. Dekan Prof. Dr. Thomas Brechenmacher ehrt 31 junge Forscherinnen und Forscher, die im vergangenen Jahr an der Philosophischen Fakultät promoviert wurden. Zudem überreicht er Urkunden zur Habilitation, zur außerplanmäßigen Professur und zur Privatdozentur. Nicht zuletzt würdigt die Fakultät herausragende Leistungen von Mitarbeitern und Studierenden mit dem Hans-Jürgen Bachorski-Preis, dem Gender-Preis und dem Lehrpreis. 

Für ihre Masterarbeit „Die Dynamik des künstlerischen Raumes in Literatur und Kunst der Moderne“ erhält  Marija Marchuk den Hans-Jürgen Bachorski-Preis. Der mit 500 Euro dotierte Preis  wird seit  15 Jahren für die beste studentische Abschlussarbeit der Philosophischen Fakultät vergeben.

Zum vierten Mal verleiht die Fakultät einen Preis für herausragende wissenschaftliche Publikationen oder Qualifikationsarbeiten im Bereich Gender und Differenz. „‘Van goede getuigen voorzien...‘ Historische Stellenanzeigen als Quellen in der Geschichtswissenschaft. Das Beispiel niederländisch-jüdischer Dienstmädchen“ lautet der Titel der Masterarbeit, für die Maria Seidel in diesem Jahr mit dem Gender-Preis ausgezeichnet wird.

Mit dem Fakultätspreis für besondere Verdienste in und um die Lehre wird Prof. Dr. Nathanael Riemer für sein Seminar „Gotteshäuser, Gemeinden und Gläubige – Berliner religiöse Landschaften“ geehrt. Die Auszeichnung beruht auf der studentischen Lehrevaluation. Riemer ist seit 2013 Juniorprofessor für Jüdische Studien mit dem Schwerpunkt Interreligiöse Begegnungen an der Universität Potsdam.

Mit mehr als 5000 Studierenden ist die Philosophische Fakultät die größte der fünf Fakultäten der Universität Potsdam. Sie besticht durch Vielfalt in Lehre und Forschung an elf Instituten und einer wissenschaftlichen Einrichtung.

Zeit: 5.7.2017, 17.00 Uhr
Ort: Universität Potsdam, Campus Am Neuen Palais, Haus 11, Hörsaal 0.09
Kontakt: Marlies Ebert, Philosophische Fakultät
Telefon: 0331 977-1777
E-Mail: mebert@uni-potsdam.de
Internet: www.uni-potsdam.de/philfak

Universität Potsdam


Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.