Unitymedia schafft zusätzliche Kapazitäten im Kabelnetz von Marburg und Umgebung

Arbeiten am Kabelnetz - kurze Ausfälle von Internet, Telefon und Fernsehen möglich

(PresseBox) ( Marburg/Köln, )
- Unitymedia investiert in Optimierung des Kabelnetzes in Marburg und Umgebung: Neue Kapazitäten für mehr Bandbreite und neue Services
- Ausbaumaßnahmen vom 8. bis zum 19. Dezember 2008
- Starke Nachfrage nach "Triple Play" aus dem Unitymedia-Kabel erfordert Aufrüstung des Marburger Netzes

Immer mehr Verbraucher schätzen die Einsparpotenziale, die sich durch Nutzung des Kabels für Telefon- und Internetdienste eröffnen. Ergebnis: Die Nachfrage nach den günstigen Triple Play-Produkten (Internet, Telefon, Digital TV) von Unitymedia boomt. In Marburg und Cölbe schafft der Kabelnetzbetreiber daher jetzt zusätzliche Kapazitäten, um auch weiterhin die volle Bandbreite bereitstellen zu können und die Voraussetzung für künftige neue Dienste zu schaffen.

In Marburg und Cölbe wird die Anzahl der Glasfaser-Knotenpunkte, an die insgesamt rund 26.000 Haushalte angeschlossen sind, von derzeit acht auf 16 verdoppelt. Diese Aufrüstungsarbeiten begrenzt Unitymedia auf die kürzest mögliche Zeit – während des Anschließens an die neuen Knotenpunkte sowie des darauf folgenden Einmessens des Signals kann es in einem begrenzten Zeitraum zwischen 8:00 Uhr und 17:00 Uhr zu kurzen, wiederholten Ausfällen von Internet, Telefon und Fernsehen kommen. Die jeweiligen Unterbrechungen dauern nicht länger als 30 Sekunden bis fünf Minuten – danach stehen dem Kunden sämtliche Dienste automatisch wieder zur Verfügung.

Unitymedia informiert alle Kabelhaushalte in der Region per Postwurfsendung über den genauen Zeitraum der Arbeiten.

Falls es wider Erwarten im Anschluss an die Aufrüstungsarbeiten zu Störungen kommen sollte, steht die Störungshotline von Unitymedia unter 01805-660100 (14 Cent/Minute aus dem dt. Festnetz, Mobilfunkpreis anbieterabhängig) zur Verfügung.

Mit den Maßnahmen stellt der Kabelnetzbetreiber die Vorteile seiner intelligenten Netzarchitektur eindrucksvoll unter Beweis: Während bei DSL-Kunden mit zunehmender Entfernung vom Einspeisepunkt immer weniger Bandbreite ankommt, steht Kabelkunden grundsätzlich immer die zugesagte Bandbreite zur Verfügung. Bei stark wachsenden Kundenzahlen wird durch die flexible Einrichtung zusätzlicher Knotenpunkte vom Glasfaser- zum Koaxialkabel die Anzahl der Haushalte pro Knotenpunkt reduziert – somit steigt die verfügbare Bandbreite pro Endnutzer.

Die stark nachgefragten Triple Play-Pakete von Unitymedia – aktuell zum wiederholten Mal von der PC Praxis (Heft 11/2008) zum Testsieger gekürt - sind derzeit bereits ab 25,- Euro/Monat bei vorhandenem Kabelanschluss erhältlich. Aktuelle Angebote aus dem Unitymedia-Kabel sind auf www.unitymedia.de zu finden. Das vorhandene analoge bzw. ISDN-Telefon und die gewohnte Rufnummer können in der Regel weiterhin genutzt werden – ein Telefonanschluss über einen anderen Telefon- oder DSL-Anbieter ist somit nicht mehr notwendig. Für Neukunden, die ausschließlich an den Internet- und Telefonangeboten interessiert sind, ist ein Kabelfernsehvertrag keine Grundvoraussetzung. Die Produkte sind somit auch für Haushalte mit Sat-TV und DVB-T interessant.

Für weitere Fragen steht die Kundenberatung von Unitymedia unter 01805-663190 (14 Cent/Minute aus dem dt. Festnetz, Mobilfunkpreis anbieterabhängig) zur Verfügung. Weitere Informationen und die Möglichkeit der Onlinebestellung bietet zudem die Website www.unitymedia.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.