PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 528690 (Unitymedia KabelBW)
  • Unitymedia KabelBW
  • Aachener Str. 746-750
  • 50933 Köln
  • http://www.unitymedia.de
  • Ansprechpartner
  • Katrin Köster
  • +49 (221) 37792-197

Unitymedia KabelBW setzt starkes Wachstum unter gemeinsamem Dach fort

(PresseBox) (Köln, ) .
- Unitymedia KabelBW gewinnt im zweiten Quartal 2012 insgesamt 189.300 Abonnenten, 25 Prozent der Kunden abonnieren Triple-Play-Angebote
- Internet- bzw. Telefonie-Segment legt um 98.900 bzw. 95.600 Abonnements zu - stärkstes Wachstum eines zweiten Quartals
- Gemeinsamer Umsatz auch im zweiten Quartal um elf Prozent auf 443 Millionen Euro gesteigert
- CEO Lutz Schüler: "Wichtigster Wachstumstreiber ist nach wie vor die Nachfrage nach unseren kombinierten Digital-TV- und Breitbandangeboten."

Unitymedia KabelBW, der größte Kabelnetzbetreiber in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg und Tochterunternehmen von Liberty Global, Inc., ("Liberty Global") (NASDAQ: LBTYA, LBTYB, LBTYK) setzt nach dem Zusammenschluss im zweiten Quartal 2012 sein starkes Wachstum fort. Von April bis Juni dieses Jahres gewann Unitymedia KabelBW 189.300 neue Abonnenten für Internet, Telefonie und Kabel-TV. Das entspricht einer Wachstumssteigerung bei Abonnenten um 15 Prozent zum entsprechenden Vorjahreszeitraum. Die sieben Millionen Kunden im Verbreitungsgebiet Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg abonnierten mehr als 10,8 Millionen Dienste. Kombinierte Produkte aus Internet, Telefonie und Digital TV werden immer beliebter: Jeder vierte Kunde abonniert mittlerweile ein Triple-Play-Paket, das entspricht einem Zuwachs von 4,2 Prozent zum Vorjahreszeitraum.

Lutz Schüler, CEO von Unitymedia KabelBW: "Unser erneut kräftiges Wachstum zeigt, dass die Kunden von dem optimierten Produktportfolio, das wir mit dem neuen Markenauftritt Anfang April in Nordrhein-Westfalen und Hessen eingeführt haben, überzeugt sind. Unitymedia KabelBW Kunden können mit doppelter bis dreifacher VDSL-Geschwindigkeit surfen und stetig mehr Sender in HD genießen. Wichtigster Wachstumstreiber ist nach wie vor die Nachfrage nach unseren kombinierten Digital-TV- und Breitbandangeboten. Hier werden wir auch zukünftig einen Schwerpunkt unserer Unternehmensstrategie setzen. Als wachstumsstärkster Telekommunikationsanbieter Deutschlands werden wir mit unserem überlegenen Breitbandkabelnetz das Wachstum nach dem vollzogenen Zusammenschluss noch energischer vorantreiben."

Seit dem 1. Juli 2012 agieren die beiden Liberty Global Töchter Unitymedia und Kabel BW unter einem gemeinsamen Dach. Die Kundenmarken Unitymedia und Kabel BW bleiben in ihren jeweiligen Verbreitungsgebieten jedoch erhalten. CEO ist der bisherige CEO von Unitymedia, Lutz Schüler.

In den einzelnen Produktsegmenten verzeichnete Unitymedia KabelBW erneut sehr gute Zuwächse. In den drei Bundesländern konnten 98.900 Breitband-Internet- bzw. 95.600 Telefonie-Abonnenten hinzugewonnen werden, das entspricht einer Steigerung von 14 bzw. zehn Prozent zum Vorjahreszeitraum. Auch im Bereich Digital-TV erzielte Unitymedia KabelBW deutliches Wachstum, die Abonnements wuchsen gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 18 Prozent auf 57.000. Grund dafür war die anhaltend hohe Nachfrage nach HD-Produkten, Digitalen Videorekordern (HD DVR) und TV-Paketen.

Unitymedia KabelBW hat im Zuge des Zusammenschlusses und des Unitymedia Markenrelaunchs das Produkt- und Serviceangebot deutlich erweitert. Kunden haben die Wahl zwischen HD DVR, HD Receiver und CI+ Modul, mit denen sie Zugang zu den gestochen scharfen Bildern der HD-Fernsehwelt haben; über eine halbe Million Kunden beziehen bereits HD-Dienste von Unitymedia KabelBW. Im Mai speiste Unitymedia zahlreiche neue HD-Sender in sein Netz ein und vereinbarte mit Sky bis Jahresende die Einspeisung weiterer 14 HD-Sender, wie etwa Fußball Bundesliga in HD.

Mit 96 Prozent der 12,6 Millionen erreichbaren Haushalte in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg ist annähernd das gesamte Netz von Unitymedia KabelBW für Internet-Downloadgeschwindigkeiten von mehr als 100 MBit/s ausgebaut. "Wir versorgen rund 75 Prozent aller Haushalte in unserem Verbreitungsgebiet mit Bandbreiten von 100 bis 150 MBit/s und übererfüllen damit die Breitbandziele der Bundesregierung für 2014 mit der doppelten bis dreifachen Geschwindigkeit der geforderten 50 MBit/s", so Schüler.

Das starke Abonnentenwachstum führte auch im zweiten Quartal 2012 zu einem Umsatzzuwachs von elf Prozent auf 443 Millionen Euro, im ersten Halbjahr 2012 wuchs der Umsatz um zehn Prozent auf insgesamt 874 Millionen Euro. Beide Unternehmen haben in den vergangenen Jahren und auch jetzt unter gemeinsamer Führung rund ein Viertel des Umsatzes in die Aufrüstung ihrer Infrastruktur zu einem zukunftssicheren Breitbandkabelnetz investiert, über das sie neben Fernsehen mit zahlreichen HD-Sendern und interaktiven Diensten auch Telefonie und Internet mit extrem hohen Bandbreiten anbieten.

Über Liberty Global

Liberty Global ist der führende internationale Kabelnetzbetreiber mit Unternehmen in 13 Ländern, der Menschen in die digitale Welt begleitet und sie befähigt, unendliche Möglichkeiten zu entdecken und zu erleben. Seine hochentwickelten Dienstleistungen aus den Bereichen TV, Breitband-Internet und -Telefonie werden über ein hypermodernes Breitband-Kommunikationsnetz und innovative Technologie-Plattformen bereitgestellt. Zum 30. Juni 2012 nutzten 20 Millionen Kunden 34 Millionen Dienste des Unternehmens. Zu den Marken von Liberty Global gehören UPC, Unitymedia, Kabel BW, Telenet und VTR. Der Inhalteanbieter Chellomedia, der Geschäftskunden-Bereich UPC Business und der Investment Fonds Liberty Global Ventures sind ebenfalls Teil der LGI Gruppe. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.lgi.com.

Disclaimer

This media release contains forward-looking statements, including our expectations with respect to our strategy and future growth prospects, including our ability to increase the penetration of our advanced services and our ARPU per customer through bundled product offerings and enhanced digital video functionality and content; the impact of our roll-out of advanced products and services, including our next-generation broadband services and advanced digital video features; our expectations with respect to our "Go-for-Growth" initiative; our insight and expectations regarding competitive and economic factors in our markets; and other information and statements that are not historical fact. These forward-looking statements involve certain risks and uncertainties that could cause actual results to differ materially from those expressed or implied by these statements. These risks and uncertainties include the continued use by subscribers and potential subscribers of our services and their willingness to upgrade to our more advanced offerings, our ability to meet challenges from competition and economic factors, the continued growth in services for digital television at a reasonable cost, the effects of changes in technology and regulation, our ability to achieve expected operational efficiencies and economies of scale, our ability to generate expected revenue and Adjusted EBITDA and to control capital expenditures as measured by a percentage of revenue, as well as other factors detailed from time to time in Liberty Global's filings with the Securities and Exchange Commission including Liberty Global's most recently filed Forms 10-K and 10-Q. These forward-looking statements speak only as of the date of this release. We expressly disclaim any obligation or undertaking to disseminate any updates or revisions to any forward-looking statement contained herein to reflect any change in our expectations with regard thereto or any change in events, conditions or circumstances on which any such statement is based.

The financial information contained herein is preliminary and subject to change. We presently expect to issue our June 30, 2012 unaudited condensed consolidated financial statements prior to the end of August 2012, at which time they will be posted to the investor relations section of the Unitymedia KabelBW website (http://www.unitymedia.de) and the investor relations section of the Liberty Global website (http://www.lgi.com) under the fixed income heading.

Our financial condition and results of operations will be included in Liberty Global's consolidated financial statements under generally accepted accounting principles ("GAAP") in the United States ("U.S. GAAP"). We prepare our financial statements in accordance with EU-IFRS, and accordingly, the financial figures contained in this release are also prepared in accordance with EU-IFRS. There are significant differences between the U.S. GAAP and EU-IFRS presentations of our consolidated financial statements.

Unitymedia KabelBW

Unitymedia KabelBW mit Hauptsitz in Köln ist einer der führenden Telekommunikations- und Medienanbieter in Deutschland und eine Tochter von Liberty Global. Unter den Kundenmarken Unitymedia (Nordrhein-Westfalen und Hessen) und Kabel BW (Baden-Württemberg) erreicht das Unternehmen 12,6 Millionen Haushalte mit Breitbandkabeldiensten. Neben dem Angebot analoger Kabel-TV-Dienstleistungen ist Unitymedia KabelBW ein führender Anbieter von integrierten Triple-Play-Diensten, die für das Wachstum in den Bereichen des digitalen Kabelfernsehens, des Breitband-Internets und der Telefonie verantwortlich sind. Zum 30. Juni 2012 hatte Unitymedia KabelBW rund 7 Mio. Kunden, die 6,7 Mio. TV-Abonnements (inklusive 2,1 Mio. Digital TV-Abos) und jeweils 2 Mio. Internet- und Telefonie-Abos (RGU) bezogen haben. Weitere Informationen zu Unitymedia KabelBW finden Sie unter http://www.unitymedia.de und http://www.kabelbw.de.