PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 185022 (Unitymedia KabelBW)
  • Unitymedia KabelBW
  • Aachener Str. 746-750
  • 50933 Köln
  • http://www.unitymedia.de
  • Ansprechpartner
  • +49 (221) 120 123

Über 1 Million Haushalte in NRW und Hessen schalten um auf digitales Kabel

Unitymedia knackt wichtige Millionenschwelle bei digitalen Kabelhaushalten

(PresseBox) (Köln,, ) Minister Krautscheid: „Landesregierung begrüßt große Fortschritte bei Digitalisierung“
- LfM NRW: „Nordrhein-Westfalen und Hessen mit bester Digitalisierungsquote im deutschen Kabel“
- LPR Hessen „unterstützt die Aufklärungs-Initiative 'Jetzt Digital'“
- Parm Sandhu: „Erfolgreiche Initiative 'Jetzt Digital' wird verlängert und ab 1. Juli auf Hauseigentümer und Wohnungswirtschaft ausgedehnt“

Über eine Million Haushalte in NRW und Hessen empfangen jetzt ihr Fernseh- und Radioprogramm über den digitalen Kabelanschluss von Unitymedia. Das Unternehmen sieht den starken Verbrauchertrend zugunsten des digitalen Kabelempfangs als Ergebnis einer konsequenten Digital-Strategie, ausgehend vom Erwerb der Fußball-Bundesligarechte durch arena über die Einführung von Triple Play-Angeboten mit digitalem Fernsehen bis hin zur Initiative „Jetzt Digital“, die gemeinsam mit den Landesmedienanstalten von NRW und Hessen ausgerufen wurde.

Andreas Krautscheid, Minister für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien: „Die Landesregierung begrüßt es, dass Unitymedia die Digitalisierung im Breitbandkabel so erfolgreich betreibt. Damit leistet das Breitbandkabel mit Digital TV und Highspeed-Internetzugang einen wesentlichen Beitrag für die moderne Informationsgesellschaft in NRW. Die Bürger profitieren vom Wettbewerb der Infrastrukturen durch preiswertes Internet sowie durch digitale Vielfalt und Qualität.“

Prof. Dr. Norbert Schneider, Direktor der Landesanstalt für Medien NRW (LfM): „Die Digitalisierung ist eine unserer wichtigsten medienpolitischen Aufgaben. Wir sind froh darüber, dass die Initiative 'Jetzt Digital' so erfolgreich verläuft und Nordrhein-Westfalen gemeinsam mit Hessen heute die beste Digitalisierungsquote im deutschen Kabel aufweist.“
Prof. Wolfgang Thaenert, Direktor der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen): „Die Umstellung der analogen auf die digitale Übertragungstechnik ist Aufgabe und Anliegen der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen). Dabei kommt dem Kabel als stärkstem Fernsehverbreitungsweg besondere Bedeutung zu. Die LPR Hessen unterstützt die Digitalisierung auf vielfältige Weise, zum Beispiel auch durch das Projekt ‚nordig - Nordhessen digital’ und die Begleitung der Aufklärungs-Initiative von Unitymedia ‚Jetzt digital’.“

Parm Sandhu, Geschäftsführer von Unitymedia, kündigt zum 1. Juli die Ausweitung der Initiative „Jetzt Digital“ auf Hauseigentümer und die Wohnungswirtschaft an: „Eine Million Digitalhaushalte sind ein Meilenstein und zugleich eine starke Bestätigung unserer Digitalisierungs- und Triple Play-Strategie. Unsere im Oktober letzten Jahres gestartete Initiative „Jetzt Digital“ hat rasch annähernd 40 Prozent unserer Einzelvertragskunden vom digitalen Umstieg überzeugt. Ich freue mich deshalb, heute die Erweiterung dieser Initiative für die Wohnungswirtschaft bekanntgeben zu können; sie umfasst ein noch attraktiveres Angebot für unsere Produkte ‚Multimediaanschluss’ und ‚Digitaler Multimediaanschluss’. Wir werden den Digitaltrend weiter aktiv fördern und unsere Kunden mit digitalem Kabelanschluss konsequent für ihren Umstieg belohnen.“

Auch die Fernsehsender fördern den Digitaltrend auf vielfältige Weise – sei es durch die kürzlich gestartete „Digitaloffensive“ der ARD, die Digitalzuschauer besser stellt, oder auch durch ein stetig wachsendes Angebot der Privatsender. Der Markterfolg von Flachbildschirmen treibt zusätzlich die Nachfrage nach digitaler Empfangsqualität. Insgesamt stehen rund 300 Programme im Unitymedia-Kabel zur Verfügung, vom Spielfilm- und Seriensender über Bundesliga live bis zu Dokumentationen von National Geographic Channel, vom türkischen Spielfilmsender bis zum umfangreichen öffentlich-rechtlichen Angebot. Auch die Möglichkeit, Kinohits zur Wunschzeit und werbefrei abrufen zu können, begeistert immer mehr Zuschauer.

Für weitere Fragen steht die Kundenberatung von Unitymedia unter 01805-663190 (14 Cent/Min. aus dem dt. Festnetz / Mobilfunkpreis anbieterabhängig) zur Verfügung. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Online-Bestellung bietet die Website www.unitymedia.de

Ansprechpartner für Journalisten:

Unitymedia GmbH
Pressesprecherin
Katrin Köster
Tel.: 0221 / 37792 - 197
Fax: 0221 / 37792 - 813
presse@unitymedia.de