PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 126694 (Unitymedia KabelBW)
  • Unitymedia KabelBW
  • Aachener Str. 746-750
  • 50933 Köln
  • http://www.unitymedia.de
  • Ansprechpartner
  • +49 (221) 120 123

„Jetzt Digital“: Unitymedia und Landesmedienanstalten fördern Digitalumstieg im Kabel

(PresseBox) (Köln , ) .

- Start der übergreifenden Initiative „Jetzt Digital“ gemeinsam mit Partnern aus der Medienwirtschaft und –aufsicht
- Aufklärungskampagne soll den Digitalumstieg im Kabel beschleunigen
- Preisvorteile für Verbraucher bei digitalem Umstieg im Kabel – digitale Angebote auch für die Wohnungswirtschaft

Unter dem Namen „Jetzt Digital“ startet Unitymedia, der Kabelnetzbetreiber in NRW und Hessen, zusammen mit den Landesmedienanstalten in NRW und Hessen, TV-Sendern sowie weiteren Partnern eine weit reichende Initiative zur Umstellung des TV-Empfangs der rund 5 Millionen Kabel-Haushalte auf den digitalen Standard.

Die Ablösung der analogen TV-Verbreitungswege durch digitale Technik ist bereits in ganz Europa weit fortgeschritten oder bereits abgeschlossen; seit einer von Bund und Ländern im Jahr 1999 formulierten Zielvorgabe ist der Digitalumstieg auch in Deutschland beschlossene Sache. Das Kabel nimmt als wichtigste Medieninfrastruktur (Marktanteil rund 54 Prozent – Quelle: GSDZ 06/2007) eine Schlüsselrolle bei der Digitalisierung ein; dabei decken bereits NRW und Hessen allein rund ein Drittel des gesamten deutschen Kabelmarktes ab.

„Jetzt Digital“ versteht sich als Plattform zur Verbraucherinformation rund um den digitalen TV-Empfang im Kabel. Aktuell empfangen bereits mehr als eine halbe Million Verbraucher mit Kabelanschluss in NRW und Hessen Fernsehen und Radio digital – Tendenz stark steigend: Den Trend zum Digitalumstieg im Kabel – seit 2006 hat sich die Zahl der Digitalhaushalte in NRW und Hessen mehr als verfünffacht – soll die konzertierte Informationskampagne nun weiter beschleunigen.

Die analogen Nutzer des Breitbandkabels sollen umfassend über die Vorteile einer über das vertraute TV-Angebot hinaus noch deutlich größeren Angebotsvielfalt und die neuen Nutzungsmöglichkeiten des digitalen Fernsehens informiert und zu einem Wechsel auf den digitalen Standard motiviert werden.

Die neu gegründete Initiative wird deshalb für das Thema sensibilisieren, über Vorteile und Nutzen informieren – auch mit dem Ziel, Wechsel-Barrieren abzubauen.

Im Mittelpunkt der Initiative steht die gemeinsam mit den Landesmedienanstalten konzipierte Internet- Informationsseite www.jetztdigital.tv. Zusätzlich werben die Partner mit Broschüren, Großflächen-Plakate, Citylight-Poster, Anzeigen in Tageszeitungen sowie Radio-Spots, Online-Anzeigen und intensiver Pressearbeit für den Wechsel zum digitalen Kabelanschluss. Gemeinsam mit dem Fachhandel wird Unitymedia ab Herbst auch Veranstaltungen in NRW und Hessen ausrichten; mit Hilfe eines „Info-Mobils“ sollen die Informationen den Bürger auch direkt vor Ort erreichen.

Der Wechsel zum digitalen Kabelanschluss lohnt sich für die Verbraucher auch in Euro und Cent: Mit über 70 frei empfangbaren Sendern – darunter auch das praktisch komplette öffentlich-rechtliche Senderspektrum inklusive fast aller „Dritten“ sowie der Digitalkanäle (z.B. ZDF Dokukanal, Eins Festival usw.) – einem Plus an Ton- und Bildqualität sowie Bedienkomfort, Extras wie dem kostenlosen Live-Empfang des Freitagsspiels der Fußball-Bundesliga, dem Zugang zum „Kino auf Abruf“ sowie der Möglichkeit, auf insgesamt über 200 Sender zu erweitern, bietet der digitale Kabelanschluss monatlich deutlich mehr fürs Geld als der konventionelle Analogempfang. Der Digital-Receiver ist beim Digitalen Kabelanschluss bereits inklusive. Für Übersicht in der digitalen Vielfalt sorgt ein praktischer Programmführer (EPG), der auch Infos über die laufenden und kommenden Sendungen enthält.

Die Preis- und Leistungsvorteile des digitalen Kabelanschlusses baut Unitymedia in Zukunft weiter aus: In Kürze kommen weitere frei empfangbare Sender digital hinzu, darunter auch die beliebten Lokal- und Regionalsender wie center.tv Köln und Düsseldorf, Rhein Main TV sowie die Regionalfenster von RTL und SAT.1. Ab Januar 2008 ist der digitale Kabelanschluss mit 16,90 Euro monatlich sogar deutlich preisgünstiger als das analoge „Auslaufmodell“, das dann bei Einzelvertragskunden 17,90 Euro monatlich kosten wird.

Kunden, die sich bis zum 30. November 2007 für einen digitalen Kabelanschluss entscheiden, erhalten darüber hinaus einen Preisvorteil von mindestens 50 Euro:

- bis zum Ende des Jahres den digitalen Kabelanschluss ohne Mehrkosten (Preisvorteil: 4,23 Euro),
- den digitalen Kabelanschluss ohne Zahlung der Aktivierungsgebühr (Preisvorteil: 19,95 Euro),
- einen Digital-Receiver für den Empfang der zusätzlichen Programme kostenlos und ohne Versandkosten zur Verfügung gestellt (5,90 Euro),
- die Möglichkeit, das Programmpaket Digital TV PLUS drei Monate kostenfrei zu testen (Wert: 23,70 Euro).

Unitymedia kooperiert für den digitalen Umstieg intensiv mit den Unternehmen der Wohnungswirtschaft: So können Vermieter, Verwalter und Wohnungsbauunternehmen den konventionellen Kabelanschluss zum so genannten „Multimediaanschluss“ erweitern und somit für alle Mieter im Haus digitales Fernsehen, aber auch Internet und Telefon mit zusätzlichen Preisvorteilen bereitstellen.

„Digital ist heute längst Standard; der Verbraucher erlebt die Qualitäts- und Komfortvorteile in allen Bereichen der Medien und Kommunikation und entscheidet sich bereits deshalb immer öfter für den digitalen Kabelanschluss“, kommentiert der Geschäftsführer von Unitymedia, Parm Sandhu, „gemeinsam mit unseren Partnern wollen wir den Digitalumstieg im Kabel weiter beschleunigen. Zugleich treiben wir den Ausbau unseres Netzes für das Triple Play, d.h. das Zusammenspiel aus Internet, Telefon und Fernsehempfang, über den Kabelanschluss weiter voran. So wird in praktisch allen Großstädten in Nordrhein-Westfalen und Hessen bis Ende dieses Jahres das Kabelnetz modernisiert sein.“

Prof. Dr. Norbert Schneider, Direktor der Landesanstalt für Medien NRW, kommentiert: „Nach der erfolgreichen Umstellung des terrestrischen Funkfernsehempfangs auf digitale Technik steht jetzt das Kabel als führender Empfangsweg für Fernsehen im Fokus der Digitalisierung. Hier sind alle Marktpartner gefordert, dem Verbraucher die Vorteile des digitalen Fernsehempfangs anschaulich und seriös zu vermitteln. Die LfM unterstützt die Digitalisierung auf vielfältige Weise. Dazu gehört die Begleitung der Initiative „Jetzt Digital“ ebenso wie die Herausgabe der Verbraucherbroschüre „Medienkompass“, die die LfM gemeinsam mit der Verbraucherzentrale NRW publiziert.“

Andreas Krautscheid, Regierungssprecher und Staatssekretär für Medien in NRW, kommentiert: „Die Digitalisierung der Medien eröffnet dem Verbraucher, aber auch der Medien- und IT-Industrie in NRW neue Chancen. Der Verbraucher profitiert von einer breiteren Auswahl an Programmen und an Zugangsmöglichkeiten zu Medieninhalten. Zugleich profitieren die Programmbetreiber von den Vorteilen der digitalen Distribution. Die Landesregierung begrüßt daher ausdrücklich jede Initiative, die den Umstieg des Verbrauchers zu digitalen Verbreitungsformen fördert. Unitymedia leistet durch die Investitionen in den Ausbau der Netze für Internet und Telefon einen positiven Beitrag für mehr Wettbewerb der Kommunikations- und Medieninfrastrukturen in NRW.“

Andre Zalbertus, Senderchef des Heimatfernsehens center.tv: „Die digitale Revolution ermöglicht es uns, unser bürgernahes Heimatfernsehen professionell zu produzieren. Wir freuen uns, dass unsere Zuschauer uns in Kürze auch im digitalen Kabelfernsehen von Unitymedia empfangen können. center.tv wird über die Vorteile des digitalen Fernsehempfangs berichten und so die Initiative „Jetzt Digital“ auch redaktionell engagiert unterstützen.“

Stephan Zech, stellvertretender Verlagsleiter Programmzeitschriften bei der Axel Springer AG: „Axel Springer hat als erstes Verlagshaus den Trend zum digitalen Fernsehempfang erkannt und mit TV DIGITAL die erste vierzehntägige Programmzeitschrift für das digitale Zeitalter auf den Markt gebracht. Heute steht TV DIGITAL bereits auf Platz eins unter den hochwertigen 14-tägigen Programmzeitschriften – das belegt, dass dem digitalen Fernsehempfang nicht nur die Zukunft gehört, sondern bereits heute klar den Verbrauchertrend bestimmt. Zugleich unterstreicht dieser Erfolg die starke Nachfrage des Verbrauchers nach seriöser, kompetenter und unterhaltsamer redaktioneller Information zum Digitalempfang und seinem umfassenden Programmangebot. Wir begrüßen deshalb ausdrücklich die Initiative von Unitymedia und den Landesmedienanstalten, den digitalen Umstieg des Verbrauchers im Kabel von NRW und Hessen zu fördern.“

Ausführliche Informationen sowie Bestellmöglichkeiten für Internet, Telefon und Digital TV von Unitymedia finden interessierte Kunden unter www.unitymedia.de oder auch über das Kundenservice-Center unter 01805/678 4214 (14 Cent /Minute).