Mit dem Roboter nach Katar

Managementberatung UNITY fördert technikbegeisterte Jugendliche

Matthias Schwarzenberg, Lars Wortmeier, Miriam Löcke, David Löcke und Dr.-Ing. Frank Thielemann (v.l.) beim Kennenlerntreffen bei UNITY (PresseBox) ( Paderborn, )
Fußballspielende Roboter sind die Leidenschaft von Miriam Löcke (17), Lars Wortmeier (18) und David Löcke (19) aus Paderborn. Lange Zeit waren die drei als Team „Epunkt e.“ mit ihren selbstgebauten Robotern in der First Lego League aktiv. Aus Altersgründen sind sie nun in die World Robot Olympiad gewechselt und haben sich im Deutschlandfinale prompt für das Weltfinale in Katar qualifiziert. Die Managementberatung UNITY hat ihnen als Sponsor des Teams diese Reise ermöglicht. Auch in Katar waren die drei als bestes deutsches Team erfolgreich und belegten in der Gruppenphase den zweiten Platz in ihrer Gruppe.

Zurück in Deutschland statteten die drei Studenten samt Robotern ihrem Sponsor einen Besuch ab und berichteten ausführlich über ihr Hobby, das Weltfinale in Katar und die besonderen Herausforderungen beim Bauen der Roboter. „Die eigentliche Herausforderung sind nicht die Gegner auf dem Spielfeld, sondern die technischen Unzulänglichkeiten der im Wettbewerb zugelassenen Teile, wie beispielsweise ungenaue Sensoren. Diese Schwächen versuchen wir durch eine intelligente Programmierung wieder auszugleichen“, erklärt David Löcke, Trainer des Teams.

Dr.-Ing. Frank Thielemann, Vorstand bei UNITY, und Matthias Schwarzenberg, Marketingleiter bei UNITY, zeigten sich schwer beeindruckt von der Technikaffinität der Jugendlichen. „Wenn sich Jugendliche in ihrer Freizeit mit der Lösung solch komplexer technischer Probleme beschäftigen, dann unterstützen wir das sehr gerne“, begründet Thielemann das Engagement von UNITY.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.