PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 236241 (united-domains AG)
  • united-domains AG
  • Gautinger Straße 10
  • 82319 Starnberg
  • https://www.united-domains.de
  • Ansprechpartner
  • Christoph Hausel
  • 089/ 720 13 720

Licht und Schatten

Domain-Trends des Jahres 2009

(PresseBox) (Starnberg , ) Wie auch in den Vorjahren befragte das renommierte Online-Magazin dnjournal.com Branchenexperten nach den aktuellen Trends im Domain-Sektor. Auch wenn die einzelnen Aussagen der 15 befragten Unternehmensgründer und Geschäftsführer, Entwickler, Investoren und Anwälte differieren, stimmt das Fazit weitgehend überein: Es wird schwer, aber wer die Jahre 2009 und 2010 überlebt, hat beste Chancen. Positive Entwicklungen gibt es durch die weiterhin steigende Zahl der Internetnutzer. Durch die Verbreitung von Breitband und Highspeed-Internetzugang, Computern sowie mobilen Endgeräten wächst der Markt für internetbasierte Dienstleistungen.

Dazu passend fordert Andrew Miller von der Internet Real Estate Group, die Domains wie creditcards.com, software.com und shop.com gekauft und entwickelt hat, dass der Markt erwachsener werden müsse. Er warnt jedoch vor weiteren Top-Level-Domains, sondern rät weiterhin unverändert auf generische .com-Domains zu setzen.

Das sieht Florian Huber von der united-domains AG, anders. Der Fullservice-Anbieter hat für seine Kunden über 150 internationale Domain-Endungen im Sortiment: „Unsere jahrelange Erfahrung zeigt uns, dass Nutzer weiterhin ihre individuelle Wunsch-Domain haben wollen und an diesem Punkt ungern den Rotstift ansetzen.“ Gerade durch die immer noch steigende Zunahme der Aktivitäten im Internet sieht er großes Potenzial für weitere Domain-Endungen. Daher fällt sein Ausblick auf 2009 auch positiv aus: „Mit unserem Domain-Portfolio, unserer breiten Palette an Services und unserem Know-how bieten wir den Domain-Kunden exakt, was sie suchen. Das wird sich auch in schwierigen Zeiten auszahlen.“ Die Zahlen geben ihm bisher recht: Aktuell verwaltet der Domain-Registrar über 1,3 Millionen Domains von mehr als 300.000 Kunden.

Für den B-2-B-Bereich fallen die Meinungen der befragten Experten düsterer aus. Angesichts der Wirtschaftskrise rechnet Rick Schwartz, Mitbegründer des Domain-Dienstleisters T.R.A.F.F.I.C., mit großer Unsicherheit im Markt, die sich in Zurückhaltung bei der Nutzung von Domains zeigen kann. Dennoch sieht er auch positive Entwicklungen, beispielsweise dass Google nun direkt mit den Domain-Betreibern um Werbeverträge verhandelt. Außerdem schüfen harte Zeiten die besten Möglichkeiten für die Zeit danach.

Wenn also auch die Wirtschaftskrise vor der Domain-Industrie nicht halt macht, gibt es keinen Grund zur „Großen Depression“ in Anlehnung an 1929. Das ruhige Land ist auch von stürmischer See aus in Sicht.

united-domains AG

Die united-domains AG ist der Spezialist für das schnelle und einfache Registrieren von Domain-Namen unter mehr als 100 weltweiten Domain-Endungen.
Kern-Produkt ist das weltweit einzigartige "Domain-Portfolio", ein webbasiertes Software-Tool zur Verwaltung von Domain-Namen. Das Domain-Portfolio dient zur Verwaltung und Konfiguration aller Domain-Namen eines Unternehmens oder einer Privatperson unabhängig davon, bei welchem Provider die Domains registriert worden sind. Das Domain-Portfolio wird so zur persönlichen Domain-Schaltzentrale des Kunden.
Die united-domains AG wurde im August 2000 von einem jungen Team aus Software-Entwicklern, Kaufleuten und Juristen gegründet und ist mittlerweile einer der etablierten Domain-Registrare in Europa. Sie verwaltet heute über 1,1 Million Domain-Namen von mehr als 250.000 Kunden in ihren Portfolios.