Kleine Beträge mit großer Wirkung

Umicore-Mitarbeiter spenden an den Verein Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e. V.

v.l.n.r.: Rudolf Starck, Geschäftsführer Verein "Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e.V.", freut sich über die Spende der Umicore-Beschäftigten, überreicht von Umicore-Personalleiter Carsten Neumann (PresseBox) ( Hanau, )
  • Umicore-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verzichten für den guten Zweck auf den Nachkommabetrag ihrer Gehaltsabrechnung.
  • Der gesammelte Betrag wurde vom Materialtechnologie- und Recyclingkonzern verdoppelt – insgesamt 2.000 Euro spendet Umicore an den Verein Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e.V.
Bereits im zweiten Jahr wird bei Umicore am Standort Hanau-Wolfgang die sogenannte „Restcent-Aktion" durchgeführt. Dahinter verbirgt sich eine Sammelaktion, bei der sich jeder Mitarbeiter entscheiden kann, auf den Nachkommabetrag seiner Gehaltsabrechnung zu verzichten und diesen stattdessen zu spenden. Die kleinen Beträge jedes Einzelnen - zwischen einem und 99 Cent - sammeln sich über einen Zeitraum von zwölf Monaten an und wurden am Jahresende von Umicore auf einen Gesamtbetrag von 2.000 Euro verdoppelt. Bei der Aktion stehen das gemeinsame Helfen im Vordergrund sowie die Botschaft, dass kleine Beiträge vieler Einzelner in Summe eine große Wirkung haben können.

In einem Rotationsprinzip werden die gesammelten Restcent-Beträge jährlich an gemeinnützige Einrichtungen und Institutionen in Hanau und Umgebung gespendet. In diesem Jahr geht die Spende an den Verein "Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e. V". Dieser wurde 1983 mit dem Ziel gegründet, sowohl die Bedingungen für die jungen Patienten und deren Familien im stationären und ambulanten Bereich der Kinderkrebsklinik zu verbessern, als auch in psychosozialer und finanzieller Hinsicht Hilfe zu leisten.

Zu den weitreichenden Maßnahmen des Vereins gehören unter anderem die Finanzierung von zusätzlichem Arzt- und Pflegepersonal sowie eines psychosozialen Teams an der universitären Kinderkrebsklinik Frankfurt, die Unterhaltung eines Familienzentrums in Kliniknähe, die intensive Betreuung und Beratung aller Betroffenen sowie die Förderung von Forschungsprojekten. Das Einzugsgebiet ist mit dem Rhein-Main-Gebiet sehr groß, vergleichbare Einrichtungen selten und der Verein erhält keine öffentlichen Mittel – es gibt also viele Herausforderungen.

„Ich bin beeindruckt, was der Verein ‚Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e. V.‘ leistet. Diese Arbeit ist ein bedeutender Beitrag, um allen Betroffenen in einer sehr schwierigen Situation schnell zu helfen. Ich freue mich, dass wir diese Organisation gemeinsam mit unseren Beschäftigten unterstützen können", so Carsten Neumann, Personalleiter Umicore AG & Co. KG, bei der Spendenübergabe. „Die ‚Restcent-Aktion‘ ist eine schöne Möglichkeit, sich bereits mit kleinen Beträgen für eine gute Sache zu engagieren, und unser Dank gilt allen Kolleginnen und Kollegen, die dies unterstützen."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.