PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 943997 (UDS Beratung GmbH)
  • UDS Beratung GmbH
  • Mainzer Str. 6
  • 36039 Fulda
  • http://www.uds-beratung.de
  • Ansprechpartner
  • Jenny Berger
  • +49 (162) 44736-28

Planer und Errichter werden bei der Unternehmenszertifizierung für BMA und SAA nach DIN EN ISO 9001, DIN 14675 und DIN EN 16763 durch UDS Beratung unterstützt

(PresseBox) (Fulda, ) Es gibt immer wieder nach DIN 14675 ausgebildete und geprüfte verantwortliche Personen, die der Meinung sind, dass sie mit bestandener Prüfung Brandmeldeanlagen und Sprachalarmanlagen planen, errichten und warten dürfen –  eine Personenzertifizierung nach DIN 14675 reicht dafür jedoch nicht aus, weiß Jörg Müller von der UDS Beratung. Zusätzlich muss das Unternehmen selbst nach DIN 14675 zertifiziert sein. Die DIN EN 16763 gewinnt dabei immer mehr an Bedeutung. „Die größte Herausforderung für zertifizierte Fachfirmen ist die Einführung des geforderten QM-Systems nach der DIN EN ISO 9001“. Die UDS Beratung bietet weitreichende praxisbezogene Unterstützung bei der Einführung der QM-Systeme nach DIN EN ISO 9001 und den Unternehmenszertifizierungen nach DIN 14675 und DIN EN 16763 für Fachfirmen an, damit sich diese ihrem Tagesgeschäft widmen können.

Nach DIN 14675 müssen Brandmeldeanlagen und/oder Sprachalarmanlagen errichtet werden, wenn es behördliche Auflagen gibt, z. B. in Baugenehmigungen, Brandschutzkonzepten, oder wenn Versicherungen BMA oder SAA fordern.

Eine Zertifizierung nach DIN 14675 kann je nach Bedarf nur für Brandmeldeanlagen, nur für Sprachalarmanlagen oder für Brandmelde- und Sprachalarmanlagen erlangt werden. Die Anforderungen der Unternehmenszertifizierung umfassen neben dem Nachweis eines QM-Systems beispielsweise den Nachweis einer Betriebs-/Berufshaftpflichtversicherung, Nachweis der Kenntnis über das zu verwendende Brandmelde- und Sprachalarmsystem, Nachweise über die regelmäßige Fortbildung der Mitarbeiter durch Auffrischungsschulungen, geeignete und spezifische Werkstattausrüstung, ständige Rufbereitschaft, Nachweise zur Einhaltung von Reaktions- und Entstörzeiten etc.

„Für die Kombi-Zertifizierung nach ISO 9001, DIN 14675 und DIN EN 16763 muss mit 3 bis 6 Monaten gerechnet werden.“ Die UDS Beratung unterstützt vor Ort mit allen für den Aufbau und die Einführung eines zertifizierungsfähigen QM-Systems notwendigen Beratungsleistungen.

Dazu werden die Abläufe im Betrieb in Bezug auf die Normforderungen analysiert und praktische Umsetzungstipps durch erfahrene Berater vermittelt. Das QM-Handbuch mit integrierten Verfahrensanweisungen und allen für die Zertifizierung notwendigen QM-Dokumentationen zur Umsetzung der ISO 9001, DIN 14675 und DIN EN 16763 wird nach gemeinsamen projektspezifischen Festlegungen erstellt. Außerdem wird die DIN-14675-Dokumentation zu den DIN-14675-Phasen bzw. gemäß der DIN EN 16763 aufbereitet. Nach Einführung des QM-Systems werden auf Basis eines internen Audits Verbesserungsvorschläge und weitere Empfehlungen zur praxisnahen Umsetzung ausgesprochen.

„Auf diese Weise sind Unternehmen gut vorbereitet, wenn sie zum Zertifizierungsaudit antreten.“ UDS unterstützt Fachfirmen darüber hinaus dabei, Fördermittel zu beantragen.

Weitere Informationen unter:

https://www.uds-beratung.de/zertifizierung-din-14675-brandmelde-und-sprachalarmanlagen/

https://www.uds-beratung.de/din-en-16763-brand-und-sicherheitsanlagen/

Website Promotion

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.