"Wlan@LB": In Ludwigsburg surfen Bürger und Gäste kostenfrei

Flächendeckendes Outdoor-WLAN-Netzwerk mit UCOPIA-Lösungen

(PresseBox) ( Ludwigsburg/München/Montrouge, )
Shoppen, Schlemmen, Surfen: Das gilt ab sofort für die Fußgängerzone und weitere Innenstadtbereiche im baden-württembergischen Ludwigsburg. Im Rahmen des City-WiFi-Projekts "Wlan@LB" wird ein flächendeckendes Drahtlosnetzwerk errichtet, das Bürger, Studenten, Schüler, Geschäftsleute und Touristen nutzen können. Dank Sponsoren ist die Nutzung nach einmaliger Registrierung kostenfrei. Zunächst wird sich das Netz vom Bahnhof über die Fußgängerzone zum Marktplatz erstrecken. Geplant ist bereits die Erweiterung auf das Schloss, die Bärenwiese, das Forum und die gesamte Königsallee sowie Richtung Weststadt und MHP-Arena.

Als erste Stadt der Region mit kostenfreiem WLAN fungiert Ludwigsburg als "Leuchtturm"- und Vorzeigeprojekt. Denn neben der stetig wachsenden Bevölkerung in Städten weltweit stellen auch moderne Technologien neue Herausforderungen an die Infrastruktur. Zeitgemäße ITK-Technologien liefern konkrete Lösungen für die erforderliche Modernisierung des öffentlichen Sektors. Mit "Wlan@LB" setzt Ludwigsburg ein Zeichen, dem weitere Städte und Gemeinden folgen könnten. Urheber des Projekts die Initiatoren des IT-Brunchs von Unternehmern und Medienexperten. Sie haben die Umsetzung eines Drahtloszugangs in der Innenstadt entscheidend vorangetrieben. Mit Gründung des Vereins Wlan@Ludwigsburg e.V. als Träger des Projekts wurde für die Installation das Systemhaus World Communication aus Limburg a. d. Lahn engagiert.

Zugriff über Smartphone, Laptop und Tablet

Neben Innenbereichen wie Einkaufpassagen, öffentlichen Gebäuden (Rathaus, Bibliothek, Gemeindehalle etc.) und Schulen wird auch der öffentliche Nahverkehr in das WLAN-Netz eingebunden. Folgen sollen anschließend Outdoor-Bereiche wie Freibad, Sportstätten und das Schloss. Ab dem Frühjahr können Bürger, Touristen, Geschäftsleute, Studenten und Schüler bequem innerhalb von Ludwigsburg im Internet surfen und Informationen recherchieren, ohne dabei das Datenlimit ihres Mobilfunkanbieters zu strapazieren. Die Kapazität von Wlan@LB wird ohne Limitierung für registrierte Benutzer und 5.000 gleichzeitige Zugriffe ausgelegt sein.

Systemhaus World Communication: Sicherheit hat Priorität

Wer das freie WLAN in Ludwigsburg nutzen möchte, kann sich mit nur drei Klicks registrieren und ist dann innerhalb des Empfangsbereichs immer online. Auf Grund der Installation "aus einem Guss" wird vermieden, dass Endgeräte zwischen Hotspots verschiedener Anbieter springen. Dies verhindert störende Schwankungen in der Datenrate. In puncto Sicherheit wird das Systemhaus World Communication verschlüsselte und zugangskontrollierte Verbindungen einrichten, sodass z.B. der Zugriff zwischen einzelnen Endgeräten nicht möglich ist. Zudem schützt eine Firewall das gesamte Netzwerk vor Angriffen von außen.

SMS stellt Nutzeridentität sicher

Die Zugangskontrolle erfolgt über eine SMS-Authentifizierung: Nach Anmeldung erhält der Nutzer eine SMS mit Informationen, die er in der Anmeldemaske eingibt und somit eine Art Rückbestätigung seiner Identität liefert. World Communication wird ein Full Mash-Netz für die Internetabdeckung aufbauen; dabei kommen professionelle Lösungen zum Einsatz, darunter z.B. WLAN-Produkte von Hersteller UCOPIA, die den Verantwortlichen eine genaue Überwachung ermöglichen. Auf diese Weise erhöht sich der Sicherheitsgrad im Drahtlosnetzwerk abermals.

"Das Leuchtturmprojekt Wlan@LB wird wegweisend für weitere Städte und Gemeinden sein", kommentiert Marco Löwl, Geschäftsführer World Communication. "Mit Einführung des freien WLANs positioniert sich die Stadt als Wirtschafts- und Technikstandort, der Bürgern wie auch Gästen eine komfortable, schnelle und vor allem sichere WLAN-Verbindung anbietet."

"Wir freuen uns, an einem Projekt wie Wlan@LB beteiligt zu sein", ergänzt Frank Baurmann, Regional Director für Deutschland, Österreich und die Schweiz bei UCOPIA. "Denn mit derlei Initiativen fördern wir die Kommunikation und Begegnung. Die UCOPIA-Lösungen sind im Netzwerk u.a. dafür vorgesehen, die Auslastung zu beobachten und sich abzeichnende Ausfälle oder Störungen möglichst zu verhindern, damit ein flüssiges WLAN-Erlebnis möglich wird."

Weitere Informationen sind auf der UCOPIA-Webseite zu finden.

Über World Communication:

World Communication bietet Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Telekommunikation und Business Intelligence (BI) an. Das Systemhaus deckt dabei insbesondere die Bereiche IP-Telefonie, Unified Communication & Collaboration (UCC), Cloud-Telefonie, Call Center sowie Lösungen für Telekommunikations-Provider ab. Mit der Konzeption von Lösungen, einem breiten Angebot von Herstellern, Service und Projektmanagement steht World Communication seinen Kunden von der Planungsphase bis zum Projektabschluss zur Seite. Hochqualifizierte Ingenieure und Techniker gewährleisten eine reibungslose Installation und sorgen für einen stabilen Betrieb und höchste Verfügbarkeit.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.