Neuer Jobeinstieg in die GAmes-Industrie

Blue Byte weitet Angebot an Ausbildungsplätzen aus / Duale Berufsausbildung (IHK) mit zusätzlichem Ubisoft-Zertifikat

Odile Limpach vor Entwickler (PresseBox) ( Düsseldorf, )
Das Ubisoft-Studio Blue Byte in Düsseldorf weitet sein Angebot an Ausbildungsplätzen aus. Somit gibt es ab Sommer neue Möglichkeiten zum Jobeinstieg in die Games-Industrie.

Der renommierte Entwickler von PC- und Videospielen sucht zum kommenden Einstiegstermin für die duale Berufsausbildung:

- Kaufmann/Kauffrau für Audiovisuelle Medien (IHK)
- Mediengestalter(in) für Digital- & Printmedien (IHK)

Aktuell werden zu den genannten Berufen drei Ausbildungsplätze bei Blue Byte vergeben. Hinzu kommen weitere Auszubildende im Bereich Kaufmann/Kauffrau für Marketingkommunikation in der Deutschlandniederlassung des Publishers Ubisoft, der sich am selben Standort wie Blue Byte befindet. Die Ausbildung von IT-Systemkaufleuten ist für die Zukunft bei Blue Byte ebenfalls geplant.

Als besonderen Bonus bietet Blue Byte eine modulare Zusatzausbildung an, die mit einem hauseigenen Zertifikat abschließt. Somit können Auszubildende von der Expertise des weltweiten Ubisoft-Studionetzwerks profitieren. In der Branche verfügt Ubisoft weltweit über die zweitgrößten Inhouse-Entwicklungsressourcen mit nahezu 5000 Kreativen in 24 Studios. Blue Byte beschäftigt aktuell 60 Entwickler und steht u.a. hinter Produktionen wie der populären Reihe Die Siedler.

Odile Limpach, Managing Director des Ubisoft-Studios Blue Byte: "Qualitativ hochwertige Ausbildung in der Gamesentwicklung ist eine Kernfrage unserer Branche. Wir wollen hier auch neue Möglichkeiten nutzen. Dabei ist die klassische IHK-Ausbildung ein Bereich, das interne Zertifikat ein anderer."

Von dem hauseigenen Schulungsangebot sollen auch bestehende Mitarbeiter in Form einer Weiterbildung profitieren können. Führungskräfte des Düsseldorfer Entwicklungsstudios sind bereits auch extern als Gastdozenten bei universitären Veranstaltungen oder privaten Bildungsträgern in Aktion. "Den Kontakt zu Unis und Akademien wollen wir stetig ausbauen. Wir schauen uns auch das Modell des Ubisoft Campus unserer kanadischen Kollegen genau an und prüfen was wir hierzulande davon übernehmen können. Von den Erfahrungen können alle Beteiligten nur profitieren, um die Ausbildung in der Gamesentwicklung voranzutreiben", so Odile Limpach weiter.

Der Ubisoft Campus in Kanada ist eine gemeinsame Initiative der Ubisoft Studios in Montreal und Quebec City mit aktuell fünf örtlichen Colleges und Universitäten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.