Typemock startet ein C/C++ Framework für Linux

Entwickler können ihren Code auf Linux und Windows testen und somit Bugs vermeiden

(PresseBox) ( Tel-Aviv, )
Typemock, führendes Unternehmen im Bereich des Unit Testing, gab heute die Einführung von Isolator++ für Linux bekannt. Seit mehr als einem Jahrzehnt ist Typemock die intelligente Methode für das Unit-Testen von .NET und C/C++ für Entwickler auf Windows. Mit diesem neuen Release können Entwickler ihre Codes nun auch auf Lunix einem Unit-Test unterziehen.

Isolator++ für Linux enthält alle Funktionalitäten, die Typemock zur führenden Unit-Test-Lösung gemacht haben.  Mit Typemock muss Ihr Produktions-Code nicht mehr zu Testzwecken verändert werden. Entwickler können Felder, Mitglieder und konkrete Klassen, sowie nicht-virtuelle, private und statische Methoden nachahmen, ohne Templates oder neu definierte Klassen einsetzen zu müssen. Typemock Isolator++ für Linux bietet mit seinem leistungsstarken Mocking Framework, das auch Legacy-Code-Tests unterstützt, auch umfassendere Abdeckung.

"Die Unterstützung für Linux stand an oberster Stelle der Wunschliste unserer Kunden und wir freuen uns sehr, dieses Bedürfnis mit der neuen Version erfüllen zu können," sagte Eli Lopian, Firmengründer und CEO von Typemock. "Dieser Release verleiht Unternehmen, die auf Linux, Windows oder beiden Betriebssystemen entwickeln, den Vorteil eines einzigen Mocking-Frameworks, um Bugs schnell zu finden und zu patchen."

Quelle: Typemock
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.