Fluorfreie Schaumfeuerlöscher: Durchbruch beim umweltfreundlichen Brandschutz

Fluorfreie Schaumfeuerlöscher: Durchbruch beim umweltfreundlichen Brandschutz
(PresseBox) ( Ratingen, )
Mit den neuen Schaumfeuerlöschern TOTAL SX 6 green und SX 9 green setzt die TOTAL Feuerschutz GmbH, ein Unternehmen der Johnson Controls Gruppe, neue Maßstäbe bei der Bekämpfung von Entstehungsbränden der Brandklassen A und B. Fluorfreie Tenside garantieren maximale Effizienz bei minimaler Umweltbelastung.

Schaumfeuerlöscher sind universell einsetzbar und verursachen nur geringe Sekundärschäden. In der Kritik stehen herkömmliche Modelle zunehmend wegen der Fluorzusätze in den sogenannten AFFF-Schaummitteln (Aqueous Film Forming Foam).

Mit den neuen Hochleistungsschaum-Aufladefeuerlöschern TOTAL SX 6 green und SX 9 green bringt TOTAL Feuerschutz nun erstmals eine ebenso umweltfreundliche wie effiziente mobile Löschtechnik auf den Markt. TOTAL SX 6 green und SX 9 green erreichen trotz fluorfreier Tenside ein überraschend hohes Rating: 9 Löschmitteleinheiten (LE) beim SX 6 green und 10 Löschmitteleinheiten beim SX 9 green. Weiterhin sind die Geräte auch für den Einsatz an elektrischen Anlagen bis 1.000 Volt mit einem Meter Sicherheitsabstand geeignet.

Möglich wurde dies durch das neue Schaummittel TOTALON AB green +, das auf per- und polyfluorierte Chemikalien völlig verzichtet. Der Effektivität tut dies aber keinen Abbruch. „Unsere Schaumfeuerlöscher TOTAL SX 6 green und SX 9 green kombinieren maximale Löschleistung mit größtmöglichem Umweltschutz“, erklärt Jürgen Joseph, Geschäftsführer der TOTAL Feuerschutz GmbH. „Was viele Kunden freuen wird: Hochwertige Aufladelöscher, zum Beispiel die Modelle der TOTAL X-Generation, können in vielen Fällen auf eine fluorfreie Version nachgerüstet werden.“

Die neuen umweltfreundlichen Schaumfeuerlöscher TOTAL SX 6 green und SX 9 green eignen sich für Industrie, Handwerk und Gewerbe ebenso wie für Hotels, Bildungseinrichtungen, Krankenhäuser, Alten- und Pflegeheime.

Poly- und perfluorierte Alkylsubstanzen (PFAS) sind in der Natur nur sehr schwer oder gar nicht abbaubar und haben sich daher in der Umwelt sowie in Lebewesen angereichert. Bereits im Mai 2010 hat das Umweltbundesamt dazu aufgerufen, auf die problematischen Zusätze zu verzichten, wo auch immer das möglich ist.

AFFF-Schaummittel wurden hauptsächlich eingesetzt, um die Ausbildung eines wasserhaltigen Films zwischen Schaum und brennbarer Flüssigkeit zu ermöglichen. Daher war es zunächst problematisch, einen fluorfreien Schaumfeuerlöscher zu entwickeln, der in den Brandklassen A und B gleichermaßen hohe Effizienz bietet. Jürgen Joseph: „Unsere neue Löscher-Generation markiert hier einen echten Durchbruch.“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.