Die Two Pillars GmbH verknüpft seine Systems Engineering Software iQUAVIS mit Microsoft Teams – welcome to iQTeams!

Die Zukunft der Kommunikation im Engineering

iQUAVIS Blockdiagramm
Quelle: Two Pillars GmbH
(PresseBox) ( Paderborn, )
Das Engineering-Werkzeug iQUAVIS wird seit ca. 10 Jahren im japanischen Markt erfolgreich eingesetzt. Kern der anwenderfreundlichen Software ist die Spezifikation komplexer technischer Systeme und das damit verbundene Management des Entwicklungsprojekts. Durch eine graphische Modellierung wird ein vollständiges Bild sämtlicher Anforderungen und Lösungskonzepte erzeugt, das nicht nur den Fachdisziplinen als Grundlage für ihre Arbeiten dient, sondern im gesamten Projekt Kommunikation, Kooperation und Organisation fördert. In Europa wird iQUAVIS durch die Two Pillars GmbH (Paderborn) vertrieben und für die Anforderungen des Maschinen- und Anlagenbau weiterentwickelt.

Microsoft Teams ist eine Software, die eine Plattform darstellt für die Arbeitsorganisation – Chats, Besprechungen, Notizen, Dateiorganisation uvm. Die jeweiligen Mitarbeitenden eines Unternehmens werden entweder eins zu eins zu einer Unterhaltung eingeladen oder sie werden zu Gruppenunterhaltungen hinzugefügt. Innerhalb der Gruppen können Kanäle erstellt werden mit unterschiedlichen Themen, z.B. die Gruppe Ingenieure kommuniziert mit zehn Teilnehmern in den drei Kanälen „Bremse“, „Außenspiegel“ und „Kopfstütze“.

Mit iQUAVIS managen Sie die Systemarchitektur und die Anforderungen Ihres Projekts. Microsoft Teams ermöglicht dank Chatfunktion die Kommunikation der Mitarbeiter in Ihrem Projektteam. In Kombination dieser beiden Produkte bietet Two Pillars mit iQTeams die Möglichkeit, digitale Zusammenarbeit in Ihrem Unternehmen nachhaltig zu gestalten – also effizient, effektiv und eindeutig.

Nehmen Sie als Beispiel das Element „Bremse“ im Prozess der Autoherstellung. iQUAVIS veranschaulicht in unterschiedlichen Diagrammformen die Anforderungen, logischen Architekturen und Verhaltensbeschreibungen innerhalb des Projektes. Zusätzlich stellt iQUAVIS in Arbeits- und Prozessblätter u.a. die anstehenden bezogenen Aufgaben und Arbeitsschritte dar. Jedes Teammitglied kann per Klick auf ein Element im Diagramm oder auf einen Task im Prozessblatt verweisen und im Chat anschaulich Fragen, Kommentare oder Informationen beisteuern. So kann also ein gesamtes Team zum Thema „Bremse“ um Input gebeten werden oder ein Mitglied kann direkt angesprochen werden und gebeten werden, sich einer besonders wichtigen Aufgabe (Task) anzunehmen – ganz gleich ob online oder offline. Des Weiteren können die in iQUAVIS generierten Diagramme, wie z.B. Zustandsdiagramme, Funktionsdiagramme, Blockdiagramme und Sequenzdiagramme als Anhang im Chat samt Kommentar an eine Gruppe oder an einzelne Mitglieder versendet werden.

Das Arbeiten in iQTeams erlaubt das leichte Nachvollziehen sämtlicher Konversationen, Informationsstände und die Hintergründe von Entscheidungen in Ihrem Projekt – sowohl während der Arbeit als auch nach Abschluss des Projekts. Die vollständige Informationssammlung wird zentral dokumentiert und archiviert. Von dieser Wissensspeicherung profitieren u.a. Folgeprojekte und neue Teammitglieder, indem bestehendes Wissen angepasst, übernommen und ggf. weiterentwickelt und optimiert werden kann.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.