PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 492665 (TÜV SÜD AG)
  • TÜV SÜD AG
  • Westendstraße 199
  • 80686 München
  • http://www.tuev-sued.de
  • Ansprechpartner
  • Thomas Oberst
  • +49 (89) 5791-2372

Tierbedarfsprodukte: TÜV SÜD setzt Zeichen im Zoo

Seminar im Tierpark Hellabrunn in München

(PresseBox) (München, ) Haustiere sind in Deutschland sehr beliebt. Hunde, Hamster, Katzen und Kanarienvögel werden in den Familien intensiv umsorgt. Dazu gehört es auch, auf hochwertige Utensilien zu achten. Wie Hersteller, Importeure und Händler die Sicherheit und Qualität von Tierbedarfsprodukten gewährleisten und darstellen können, zeigen TÜV SÜD und die Interessengemeinschaft angewandter Tierschutz (IGAT) bei einem Seminar am 26. April 2012 im Tierpark Hellabrunn in München. TÜV SÜD unterstützt die Branche mit einem speziellen Prüfzeichen.

Vom Fressnapf über die Hundeleine bis zum Katzenkratzbaum: Namhafte Hersteller prüfen ihre Produkte immer häufiger in Anlehnung an die strengen Vorgaben der Europäischen Spielzeugrichtlinie 2009/48/EC und kommen damit den steigenden Anforderungen des Marktes und der Verbraucher nach. "Wurfbälle, Beißringe oder Lernspielzeug für Hunde und Katzen sind häufig nicht von Spielzeug für Kleinkinder zu unterscheiden", sagt Peter Hartmann von der TÜV SÜD Product Service GmbH. "Schon weil es zu unbeabsichtigten Verwechslungen kommen kann, müssen Tierbedarfsprodukte für Mensch und Tier sicher sein."

Rechtzeitige Beratung schützt vor unliebsamen Überraschungen

Das entsprechende Prüfzeichen von TÜV SÜD berücksichtigt die Anforderungen des Produktsicherheitsgesetzes, der Spielzeugrichtlinie und des Tierschutzgesetzes. Im TÜV SÜD-Labor wird die mechanische und chemische Sicherheit von Heimtierprodukten, die Gebrauchstauglichkeit und die Qualität der Bedienungs- oder Montageanleitung geprüft. Zudem lässt sich mit dem Prüfzeichen klar signalisieren, dass die Produkte artgerecht und pflegeleicht sind. Die Prüfgrundlage dafür sind die Leitlinien des Deutschen Tierschutzbundes und die Festlegungen der IGAT. "Mit unserem Prüfzeichen können Hersteller und Inverkehrbringer deutlich machen, dass ihr Produkt tiergerecht und schadstoffgeprüft und auf die Gebrauchstauglichkeit für den Halter abgestimmt ist", erklärt Hartmann. Um Zeit und Geld zu sparen und sich vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, ist es nach Aussage des TÜV SÜD-Mannes besonders sinnvoll, die Produkte bereits im Prototypenstadium prüfen zu lassen und die Experten von TÜV SÜD und IGAT vor dem Abschluss eines Liefervertrags zu konsultieren.

Seminar im Tierpark - Führung inklusive

Kompaktes Fachwissen für die Branche bieten TÜV SÜD und IGAT am Donnerstag, 26. April 2012, beim Seminar "Tierbedarfsprodukte - Herausforderung für Mensch und Tier" im Münchner Tierpark Hellabrunn. Das Themenspektrum des Fachseminars reicht von ethischen Aspekten über mechanische, elektrische und chemische Sicherheit der Tierbedarfsprodukte bis zu einer kurzen Betrachtung des Marktes. Wer möchte, kann anschließend an einer Führung durch den Tierpark teilnehmen und Palmenflughund, Pinselohrschwein und Pfeifente guten Tag sagen. Dieser Ausflug ist in den Seminargebühren enthalten. Das Seminar kostet 145 Euro (zzgl. MwSt.) pro Teilnehmer, davon kommen 36 Euro dem Tierpark zugute.

Weitere Informationen und Anmeldung zum Seminar "Tierbedarfsprodukte - Herausforderung für Mensch und Tier" unter www.tuev-sued.de/...

TÜV SÜD AG

TÜV SÜD ist ein international führender Dienstleistungskonzern mit den Strategischen Geschäftsfeldern INDUSTRIE, MOBILITÄT und ZERTIFIZIERUNG. Mehr als 16.000 Mitarbeiter sind an über 600 Standorten weltweit präsent. Die interdisziplinären Spezialistenteams sorgen für die Optimierung von Technik, Systemen und Know-how. Als Prozesspartner stärken sie die Wettbewerbsfähigkeit ihrer Kunden.