TÜV SÜD vergibt Zertifikat "IEC 61850 Conformance" an Maschinenfabrik Reinhausen (MR)

Premiere auf der SPS IPC Drives 2012 in Nürnberg

TÜV SÜD vergibt Zertifikat "IEC 61850 Conformance" an Maschinenfabrik Reinhausen (MR)
(PresseBox) ( München/Nürnberg, )
Das erste Zertifikat "IEC 61850 Conformance" hat TÜV SÜD auf der SPS IPC Drives 2012 in Nürnberg für einen Spannungsregler der Maschinenfabrik Reinhausen (MR) vergeben. Mit dem Zertifikat bestätigt der internationale Dienstleistungskonzern, dass der TAPCON® 230 von MR alle Anforderungen des Kommunikationsstandards erfüllt. MR ist der weltweit führende Premiumanbieter von Laststufenschaltern zur Regelung von Leistungstransformatoren (TÜV SÜD: Halle 4, Stand 4-521; MR: Halle 3, Stand 3-138).

Intelligente Stromnetze sind eine zentrale Voraussetzung dafür, dass die Energiewende gelingt. Für den Umbau der bestehenden Infrastruktur zu Smart Grids werden ein standardisierter Informationsaustausch und eine intelligente Mess-, Steuer- und Regeltechnik zur Automatisierung der Stromverteilung benötigt. "Die Norm IEC 61850 bietet zwar einen einheitlichen Kommunikationsstandard für den Informationsaustausch, aber es gibt im Mittel- und Niederspannungsbereich nur wenige Geräte, die diesen Standard erfüllen", sagt Dr. Kai Strübbe, Leiter des Bereichs Embedded Systems der TÜV SÜD AG. Um die Entwicklung weiter voranzubringen, können die Experten des internationalen Dienstleisters nach der UCA-Akkreditierung des Testlabors für Intelligente Energietechnik in München das Zertifikat "IEC 61850 Conformance" vergeben. Für Hersteller ist das Zertifikat der sichtbare Nachweis dafür, dass ihre Produkte die Kommunikationsanforderungen der IEC 61850 erfüllen und sich in ein Smart Grid integrieren lassen.

Mit seinem ersten Zertifikat "IEC 61850 Conformance" zeichnet TÜV SÜD den Spannungsregler TAPCON® 230 der Maschinenfabrik Reinhausen (MR) aus. Das 1901 gegründete Unternehmen ist der weltweit führende Premiumanbieter von Laststufenschaltern zur Regelung von Leistungstransformatoren. "Die TAPCON® 230-Serie verbindet unser umfangreiches Know-how mit maximalem Kundennutzen durch schnelle Installation, einfache Bedienung und flexible Kommunikationsmöglichkeiten", erklärt Jürgen Schwarz, Head of Automation & Control von MR. "Ich freue mich, dass wir für diese Geräteserie die Zertifizierung durch TÜV SÜD erreicht haben und damit auch unseren Vorsprung im Markt deutlich sichtbar dokumentieren können."

Die Zertifizierung erfolgte auf Basis von umfangreichen Simulationstests im Testlabor für Intelligente Energietechnik von TÜV SÜD in München, mit denen die Konformität der TAPCON® 230-Serie nach IEC 61850 überprüft wurde. "Mit der erfolgreichen Zertifizierung durch TÜV SÜD haben wir von unabhängiger Seite die Bestätigung dafür bekommen, dass unsere Implementierung normenkonform ist und die Voraussetzungen zur Interoperabilität unserer Geräte mit sämtlichen Komponenten einer Unterstationsleittechnik erfüllt sind", betont Jürgen Schwarz. "Die Zertifizierung untermauert die Vorreiterrolle von MR in der Unterstationsautomatisierung und verschafft uns einen bedeutenden Vorteil im internationalen Wettbewerb."

Mit der Vergabe seines ersten Zertifikats "IEC 61850 Conformance" setzt TÜV SÜD den nächsten Meilenstein in der Entwicklung des Bereichs Embedded Systems. Nach der Gründung des Bereichs im Jahr 2011 und der Eröffnung des Testlabors für Intelligente Energietechnik im Frühjahr 2012 konnte vor Kurzem die UCA-Akkreditierung als Prüflabor und Competence Center für IEC 61850 erfolgreich abgeschlossen werden.

Weitere Informationen zum Zertifikat "IEC 61850 Conformance" und zum Spannungsregler TAPCON® 230 sowie zu weiteren Dienstleistungen und Produkten gibt es auf der SPS IPC Drives 2012 an den Ständen von TÜV SÜD (Halle 4, Stand 4-521) und MR (Halle 3, Stand 3-138) sowie im Internet unter www.tuev-sued.de/smartgrid und www.reinhausen.com.

Die in Regensburg ansässige Maschinenfabrik Reinhausen GmbH (MR) ist mit 24 Tochtergesellschaften in globalen Nischen der Energietechnik erfolgreich. Im Geschäftsjahr 2011 erwirtschafteten 2.700 Mitarbeiter einen Umsatz von über 600 Millionen Euro. Mehr als 50 % des weltweiten Stromverbrauchs wird mit MR-Produkten geregelt. Kerngeschäft ist die Regelung von Leistungstransformatoren in Übertragungsnetzen. Diese erfolgt mit Hilfe von Stufenschaltern und Umstellern, die das Übersetzungsverhältnis der Primär- zur Sekundärwicklung an wechselnde Lastverhältnisse anpassen und zusammen mit weiteren innovativen Produkten und Dienstleistungen eine störungsfreie Stromversorgung sicherstellen. Weitere bedeutende Geschäftsbereiche sind der Bau von Prüffeldern für Netzkomponenten, die Herstellung von Verbundhohlisolatoren sowie Systeme zur Vermeidung von Netzrückwirkungen durch Erzeuger und Verbraucher. Bewusst auf einen anderen Kundenkreis zielen Software und Beratung zur effizienten Steuerung variantenreicher Fertigungssysteme sowie Beschichtungsprozesse mithilfe der Plasmatechnik. Kunden sind Hersteller von Hochspannungsgeräten und -anlagen, Energieversorgungsunternehmen sowie die stromintensive Großindustrie.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.