TÜV SÜD: Dr. Houssem Abdellatif leitet neues Projektteam zum hochautomatisierten Fahren (HAD)

Neue Position

Dr. Houssem Abdellatif leitet ab sofort das Projekt "Highly Automated Driving" bei TÜV SÜD
(PresseBox) ( München, )
Dr. Houssem Abdellatif (42) leitet als neuer Business Line Manager ab sofort das Projekt „Highly Automated Driving“ bei der TÜV SÜD Auto Service GmbH. Mit der neu geschaffenen Position verstärkt TÜV SÜD weiter sein Engagement bei der Entwicklung von Absicherungsmethoden für die Typzulassung hochautomatisierter Fahrzeuge.

„Wir freuen uns, dass wir den ausgewiesenen Fachmann für Fahrerassistenzsysteme Dr. Abdellatif für diese neue Position gewinnen konnten“, sagt Patrick Fruth, Leiter der Division Auto Service bei TÜV SÜD. Als Leiter des Projekts „Highly Automated Driving“ wird er federführend sichere Prüfmethoden für die Typzulassung autonomer Fahrzeuge entwickeln. Im Mittelpunkt stehen dabei die Absicherung von Wirksamkeit und Funktion der hochkomplexen Assistenzsysteme sowie die Embedded Security. TÜV SÜD ist hier als einzige unabhängige Prüforganisation Partner im Projekt PEGASUS des Bundeswirtschaftsministeriums. Die Simulation von Verkehrssituationen für Funktions- und Wirksamkeitsprüfungen als Methode für die Typzulassung wird in seinem neuen Job zentrale Aufgabenstellung sein: „Hochautomatisiertes Fahren sicher auf die Straße zu bringen und dieses über den gesamten Lebenszyklus eines Fahrzeugs zu gewährleisten – das ist für mich eine faszinierende Herausforderung. In dem neuen Projekt werden wir nun dafür die entsprechenden Methoden unter Einbindung der Automobilhersteller und Politik entwickeln. Wir wollen führender Ansprechpartner für Sicherheitsfragen rund ums automatisierte Fahren werden“, so Dr. Abdellatif.

Steckenpferd Automatisierung

Vor seinem Wechsel zu TÜV SÜD war der promovierte Maschinenbauingenieur in verschiedenen Führungspositionen für die Entwicklung sicherheitskritischer Software und Elektronik im Bereich Automotive in unterschiedlichen Unternehmen tätig – davon neun Jahre lang beim Automotive-Dienstleister ITK Engineering AG in Martinsried bei München.

Dr. Abdellatif hat an der Universität Hannover Maschinenbau mit Schwerpunkt Mechatronik studiert und zur Regelung von Robotern mit parallelkinematischen Strukturen promoviert. Bereits beim Thema seiner Diplomarbeit „Bahnregelung einer mobilen autonomen Plattform“ hat er sich mit dem Thema selbstfahrende Roboter beschäftigt. Neben seiner Berufstätigkeit ist der Fahrzeugexperte Lehrbeauftragter der Technischen Universität München am Lehrstuhl für Datenverarbeitung.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.