PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 699250 (TÜV SÜD AG)
  • TÜV SÜD AG
  • Westendstraße 199
  • 80686 München
  • http://www.tuev-sued.de
  • Ansprechpartner
  • Vincenzo Lucà
  • +49 (89) 579116-67

TÜV SÜD: Ausbildung von Brummi-Fahrern ist Chefsache!

TÜV SÜD auf der IAA 2014/Ausbildung von Berufskraftfahrern

(PresseBox) (München, ) Der Schwerlastverkehr boomt - Lkw-Fahrer fehlen. Gestiegene Anforderungen wie die Ausbildung nach dem Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz sind mit ein Grund dafür. TÜV SÜD unterstützt Logistik-Firmen bei der Ausbildungsplanung und hat alle Kurse im Programm. Kraftfahrerausbildung ist nur ein Thema beim TÜV SÜD-Messeauftritt (G22/Halle 13) auf der IAA Nutzfahrzeuge, vom 25. September bis 2. Oktober in Hannover.

Die mautpflichtigen Fahrleistungen sind hierzulande 2013 wieder weiter angestiegen. Insgesamt legten die Brummis ab 12 Tonnen mehr als 27 Milliarden Kilometer zurück. Immer noch zu wenig Beschäftigungszuwachs gibt es dagegen bei den Berufskraftfahrern. Die Zahlen auch bei den Ausbildungsverträgen steigen zwar langsam an. Aber immer noch sind knapp 40 Prozent der Berufskraftfahrer bereits mehr als 50 Jahre alt. Zum Vergleich: Der Anteil der unter 25-Jährigen liegt laut dem Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung IAB bei 2,5 Prozent. Die Folge: Logistik-Unternehmern gehen immer öfter die Fahrer aus. Dazu Dieter Roth, Senior Project Manager Truck Services bei der TÜV SÜD Auto Service GmbH: "Früh und systematisch in die Ausbildung des Nachwuchses zu investieren - das ist Chefsache und zudem heute und nicht morgen nötig, um dem immer stärker werdenden Konkurrenzdruck in Europa standzuhalten. TÜV SÜD unterstützt Logistikunternehmen mit einem breiten Angebot an Dienstleistungen."

Ausbildungsanforderungen gestiegen

Großes Hemmnis für mehr Nachwuchsfahrer sind die gestiegenen Ausbildungsvorschriften, die gerade für mittelständische Unternehmen eine große Herausforderung darstellen. Seit September 2009 müssen Lastwagenfahrer im Güterverkehr eine Grundqualifikation im Sinne der EU-Ausbildungsrichtlinie erwerben. Wer bereits die entsprechende Fahrerlaubnis besitzt, muss spätestens 2013/2014 Fortbildungen über insgesamt 35 Stunden nachweisen können.

Vom Brummifahrer zum Technikprofi und Spritspar-Experten

Moderne Logistik-Lenker müssen heute sehr genau wissen, wie die neuen Technologien in den Maschinen zu behandeln sind. Stichwort EURO 6: Nicht nur aus wirtschaftlichen Gründen, sondern auch weil im Markt immer häufiger der Nachweis über die CO2-Emission gefragt ist, ist die Ausbildung zum spritsparenden und damit umweltfreundlichen Lenken Grundvoraussetzung für erfolgreiches Wirtschaften. Immerhin machen die Energiekosten einen enormen Anteil an den Gesamtkosten aus - zwischen 40 und 45 Prozent. Die speziellen TÜV SÜD-Kursmodule für Lastwagen-Chauffeure: Arbeitsplatz Lkw - Sozialvorschriften und Beförderungsauftrag; moderne Nutzfahrzeugtechnik - Sicherheitstechnik und Fahrsicherheit; Ladungssicherung - Sicherheitsvorschriften.

Unter dem Motto "Großes erfolgreich bewegen" zeigt TÜV SÜD auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover das gesamte Portfolio an Truck Services. TÜV SÜD Auto Service präsentiert auf dem Messestand G22 in Halle 13 umfassende Lösungen und innovative Konzepte für die Nutzfahrzeug- und Logistikbranche.

Weitere Informationen unter www.tuev-sued.de/presse.

Website Promotion

TÜV SÜD AG

TÜV SÜD ist ein international führender Dienstleistungskonzern mit den Strategischen Geschäftsfeldern INDUSTRIE, MOBILITÄT und ZERTIFIZIERUNG. Mehr als 16.000 Mitarbeiter sind an über 600 Standorten weltweit präsent. Die interdisziplinären Spezialistenteams sorgen für die Optimierung von Technik, Systemen und Know-how. Als Prozesspartner stärken sie die Wettbewerbsfähigkeit ihrer Kunden.