Prozesssicherheit heute

Neues TÜV SÜD-Kolloquium

(PresseBox) ( München, )
„Prozesssicherheit heute“ lautet der Titel eines neuen Kolloquiums von TÜV SÜD Chemie Service und TÜV SÜD Schweiz. Die halbtägige Veranstaltung findet am 22. Februar 2017 im Industriepark Höchst in Frankfurt am Main statt. Sie richtet sich an Vertreter aus der chemischen, petrochemischen und pharmazeutischen Industrie.

„Damit Ihre Prozesse unter Kontrolle bleiben“ – unter diesem Leitgedanken behandeln Experten in vier Vorträgen zentrale Aspekte der Anlagensicherheit. Dazu gehört die Rolle der Prozessleittechnik und ihrer Schutzeinrichtungen bei Störfallanlagen sowie die Technische Regel für Anlagensicherheit (TRAS) 110, die Anforderungen an Ammoniak-Kälteanlagen definiert. Steht hier vor allem die Technik im Vordergrund, wirft der dritte Beitrag einen Blick auf organisatorische Maßnahmen in ihrer Bedeutung für die Prozesssicherheit. Ein Fallbeispiel zeigt eindrucksvoll, welche Explosionsgefahren bei Reinigungs­vorgängen entstehen können. Raum für Austausch und Diskussion bietet ein abschließender Imbiss.

Titel:                Prozesssicherheit heute – damit Ihre Prozesse unter Kontrolle bleiben

Datum:            Mittwoch, 22. Februar 2017, 09:30-13:00 Uhr

Ort:                  Gebäude D 250 / Alte Messwarte, Industriepark Höchst, Frankfurt am Main

Informationen und Anmeldung bis zum 10. Februar 2017 bei Miriam Escapa, TÜV SÜD Chemie Service GmbH, Tel. 02 14 / 3 04 94 35, E-Mail: miriam.escapa@tuev-sued.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.