TÜV Rheinland sponsert virtuelles 3-Stunden-Rennen am Nürburgring

TÜV Rheinland unterstützt virtuellen Motorsport / Digitales Langstrecken-Rennen auf der Nordschleife / Champions des realen Rennsports sind mit am Start / Livestream am 16. Januar ab 12.30 Uhr / Stream über VLN.de, YouTube, Facebook und twitch.tv

Previewbild Livestream 3-Stunden-Rennen Nürburgring (Foto: VLN VV GmbH & Co.KG)
(PresseBox) ( Köln, )
Eines steht bereits fest, wie das Wetter während des Rennens sein wird: der Himmel blau, kein Regen in Sicht und 24° Grad in der Eifel. Für das digitale Setup und die Reifenwahl am Fahrzeug auf der fast 21 km langen Nürburgring Nordschleife sind das wichtige Informationen. Das digitale Spektakel in der sogenannten Grünen Hölle unterscheidet sich dabei kein bisschen von der realen Rennstrecke, die als eine der weltweit schwierigsten gilt. Mit am Steuer der 20 Teams beim TÜV Rheinland 3-Stunden-Rennen sind auch Rennprofis, wie der letztjährige Zweite der DTM, Nico Müller, der ehemalige DTM-Champion Bruno Spengler oder Junior-Champion Marcel Marchewicz.

TÜV Rheinland hat Namenspatronat

TÜV Rheinland war bereits in der Vergangenheit Partner der realen Nordschleifen-Rennserie und pflegt seit über 16 Jahren eine Partnerschaft mit dem Nürburgring. „Simracing ist für uns ein spannendes Betätigungsfeld“, sagt Jost Schaper, Direktor Marketing der Mobilität bei TÜV Rheinland. „Der virtuelle Motorsport ist sehr anspruchsvoll, verlangt beim Setup ein hohes Maß an technischem Verständnis, ähnlich wie im realen Fahrzeug-Tuning. TÜV Rheinland berät und begleitet dabei und unsere Sachverständigen und Ingenieure teilen die Liebe zum Fahrzeug und Sport, egal ob real oder virtuell.“

Die enge Partnerschaft mit dem Nürburgring ist sowohl real als auch virtuell durch den TÜV Rheinland-Tower an der Start- und Zielgeraden deutlich zu erkennen. Seit dem Start der digitalen Langstreckenrennen am Nürburgring Anfang 2020 haben sich bereits 10,5 Millionen Zuschauer entweder die Livestreams oder die Aufzeichnungen der verschiedenen Rennen angeschaut. Ab sofort bekommen Zuschauer und Rennsport-Fans immer wieder auch Livebilder aus dem Hubschrauber zu sehen. Eine zusätzliche Perspektive, mit der das Renngeschehen noch viel spannender und abwechslungsreicher als bisher dargestellt werden kann.

 Der Livestream zum 3-Stunden-Rennen von TÜV Rheinland beginnt um 12.30 Uhr. Rennstart auf dem Nürburgring ist um 13 Uhr. Der Livestream kann über VLN.de, YouTube, Facebook und twitch.tv abgerufen werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.