TÜV Rheinland auf der it-sa 2019: Cybersicherheit durch aktive Abwehr

Messe Nürnberg: Halle 10.0, Stand 10.0-511 / Schwerpunkt: Operational Technology / Terminvereinbarung unter www.tuv.com/it-sa-2019

Industrial Security / Foto: Takeshi Osawa/Shutterstock (PresseBox) ( Köln, )
Unter dem Motto „Securing today. Safer tomorrow.“ ist TÜV Rheinland auf der diesjährigen it-sa-Messe in Nürnberg vom 8. bis zum 10. Oktober vertreten. Die it-sa ist die führende Fachmesse für IT-Sicherheit und Cybersecurity in Europa. Das Hauptaugenmerk der Messepräsenz des weltweit agierenden Dienstleisters im Bereich Cybersecurity liegt auf der Sicherheit von industriellen Steuerungsanlagen – auch Operational Technology (OT) genannt. „Zunehmende Hackerangriffe auf weltweite industrielle IT- und OT-Infrastrukturen in den vergangenen Jahren zeigen, dass präventiver Schutz allein nicht ausreicht. Unternehmen müssen sich mit der aktiven Abwehr komplexer Cybersecurity-Bedrohungen befassen“, sagt Wolfgang Kiener, Experte für industrielle Cybersicherheit bei TÜV Rheinland.

Aufbau von Abwehrzentren

Die Folgen eines Cyberangriffs auf OT-Steuerungsanlagen können gravierend sein – von innerbetrieblichen Produktionsstörungen bis hin zu Auswirkungen auf das tägliche Leben. Denn OT bezieht sich nicht nur auf die Steuerung von industriellen Anlagen, sondern regelt auch Verkehrsinfrastrukturen, Stromnetze und Kraftwerke. Unternehmen müssen ihre OT- und IT-Infrastrukturen wirksam schützen, etwa durch spezielle Abwehrzentren, die sich auf die unternehmensweite Angriffserkennung konzentrieren. Über konkrete Ansätze aktiver Gefahrenabwehr informieren die Experten von TÜV Rheinland auf dem Messestand in Halle 10.0, Stand 10.0-511.

Fachvorträge zu Informationssicherheit

Wolfgang Kiener und das Expertenteam informieren und beraten in Nürnberg zu dem Betrieb von industriellen OT-Umgebungen. Zu den weiteren Cybersecurity-Themen, wie „Red Team Testing“, „Defense Center“ und „Datenschutz im Unternehmen“, halten zudem die TÜV Rheinland Fachleute Gianluca Bonanno und Stefan Eigler Fachvorträge an allen Messetagen. Des Weiteren wird im Rahmen einer Live-Hacking-Session den Messebesuchern demonstriert, wie eine Cyberabwehr funktionieren kann.

Weitere Informationen finden sich unter www.tuv.com/it-sa-2019.

Über Digital Transformation & Cybersecurity bei TÜV Rheinland

Seit mehr als 20 Jahren unterstützt der Geschäftsbereich Digital Transformation & Cybersecurity von TÜV Rheinland Unternehmen aus zahlreichen Branchen sowie Behörden und öffentliche Einrichtungen dabei, innovative Technologien sicher zu nutzen. Fast 1.000 Berater weltweit kombinieren ihr Fachwissen in digitaler Transformation und Cybersecurity mit ihrem Branchen-Know-how. Sie bieten innovative Lösungen für die digitale Transformation bei intelligenten Daten, kritischen Infrastrukturen und vernetzten Anlagen. Die Kombination von Sicherheit und Datenschutz in einer Welt vernetzter Systeme und Geräte ist das Ziel. Um dies zu erreichen, führen die Fachleute unter anderem Cybersecurity-Tests von industriellen Anlagen sowie Prüfungen im Bereich Datenschutz im Internet der Dinge (IoT) und innerhalb von Cloud-Infrastrukturen durch. Dazu verfügt TÜV Rheinland über ein weltweites Netzwerk von mehr als einhundert Laboratorien, in denen Hersteller alle Tests von der Produktsicherheit über Cybersicherheit bis hin zum Datenschutz durchführen können.

TÜV Rheinland auf der it-sa 2019
„Securing today. Safer tomorrow.“
8. bis 10. Oktober 2019, Messe Nürnberg
Halle 10.0 / Stand 10.0-511
www.tuv.com/it-sa-2019
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.