PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 884760 (TÜV Rheinland)
  • TÜV Rheinland
  • Am Grauen Stein
  • 51105 Köln
  • http://www.tuv.com
  • Ansprechpartner
  • Antje Schweitzer
  • +49 (221) 8065597

Smarte Haushaltsgeräte: Angaben zum Datenschutz beachten

TÜV Rheinland: Vernetzte Produkte können Energie sparen / Verbraucher sollten technische Voraussetzungen prüfen / Zertifikate zeigen hohes Maß an Sicherheit

(PresseBox) (Köln, ) Die Spülmaschine, die auf Knopfdruck Tabs nachbestellt, wenn sie zur Neige gehen, ist nur ein Beispiel für das intelligente Zuhause. Verbraucher können heute per App kontrollieren, ob sie den Herd ausgeschaltet haben oder das Waschmaschinenprogramm beendet ist. Geräte lassen sich aus der Ferne steuern oder starten nur, wenn der Strom günstig ist. Sie können Energie sparen und das Leben vereinfachen.

Funktionstüchtig auch ohne Internet?

„Bisher haben Kunden nur ein Gerät gekauft. Jetzt erhalten sie zusätzlich noch den dazugehörigen Online-Service. Das sind quasi zwei Produkte. Deswegen sollten Verbraucher beim Kauf auch einiges beachten“, sagt Günter Martin, Datenschutzexperte bei TÜV Rheinland. Zunächst müssen die technischen Voraussetzungen stimmen. In der Regel reicht ein vorhandenes WLAN-Netzwerk aus. Möchte der Verbraucher aber eine smarte Waschmaschine im Keller installieren, sollte geprüft werden, ob die Signalstärke bis dahin ausreicht. Da viele Verbraucher die Online-Features gar nicht erst nutzen wollen, sollte das Gerät auch ohne Internetverbindung funktionieren. „Sofern die dazugehörige App kostenlos ist, ist es empfehlenswert, sie vor der Anschaffung des Gerätes herunterzuladen und anzuschauen oder sich die entsprechenden Bewertungen im App-Store durchzulesen“, rät Günter Martin.

Auf Datenschutz achten

Viel Wert sollten Verbraucher auf Datenschutz legen. Die App sollte immer passwortgeschützt sein und der Hersteller transparent über den Umgang mit Daten berichten. Die beiden TÜV Rheinland-Zertifikate „Protected Privacy IoT Product“ und „Protected Privacy IoT Service“ zeigen, dass ein hohes Maß an Datenschutz und Datensicherheit bei smarten Haushaltsgeräten vorhanden ist. Sie bewerten die Geräte, deren Datenübertragung und den sicheren Umgang des Herstellers mit den Daten. „Es hilft nicht, sich auf bekannte Herstellernamen zu verlassen. Viele Unternehmen sind neu auf dem Software-Gebiet und garantieren nicht automatisch ein seriöses Zusammenspiel zwischen Gerät und Online-Service“, so der Experte.

Weitere Informationen unter www.tuv.com/de/iot-privacy bei TÜV Rheinland.

Website Promotion

TÜV Rheinland

TÜV Rheinland ist ein weltweit führender unabhängiger Prüfdienstleister mit 145 Jahren Tradition. Im Konzern arbeiten 19.700 Menschen rund um den Globus. Sie erwirtschaften einen Jahresumsatz von über 1,9 Milliarden Euro. Die unabhängigen Fachleute stehen für Qualität und Sicherheit von Mensch, Technik und Umwelt in fast allen Wirtschafts- und Lebensbereichen. TÜV Rheinland prüft technische Anlagen, Produkte und Dienstleistungen, begleitet Projekte, Prozesse und Informationssicherheit für Unternehmen. Die Experten trainieren Menschen in zahlreichen Berufen und Branchen. Dazu verfügt TÜV Rheinland über ein globales Netz anerkannter Labore, Prüfstellen und Ausbildungszentren. Seit 2006 ist TÜV Rheinland Mitglied im Global Compact der Vereinten Nationen für mehr Nachhaltigkeit und gegen Korruption. www.tuv.com