PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 764410 (TÜV Rheinland)
  • TÜV Rheinland
  • Am Grauen Stein
  • 51105 Köln
  • http://www.tuv.com
  • Ansprechpartner
  • Wolfgang Partz
  • +49 (221) 806-2290

Rückstau: Kreuzung muss immer frei bleiben

TÜV Rheinland: Chaos in der Rushhour / Kreuzungen werden zum Nadelöhr / Blockierer müssen mit Bußgeld rechnen

(PresseBox) (Köln, ) Alle Tage wieder: Ampelkreuzungen in der City werden in den Stoßzeiten zum Nadelöhr. Auf der „letzten Rille“ quetschen sich viele Autofahrer in den Kreuzungsbereich und blockieren dann während der Grünphase den Quer- oder Gegenverkehr – nichts geht mehr. Die Straßenverkehrsordnung regelt die Situation an Kreuzungen eindeutig. Hans-Ulrich Sander, Kraftfahrtexperte von TÜV Rheinland: „Autofahrer dürfen nur dann in eine Kreuzung fahren, wenn sie sicher sind, dass sie diese auch komplett überqueren können.“

Auch Einmündungen nicht blockieren
Hat sich bereits ein Rückstau gebildet, heißt es auch bei grünem Ampellicht an der breiten, weißen Haltelinie zu warten, bis die Kreuzung wieder frei ist. Kreuzungen müssen immer frei bleiben. Wer sie verstopft, begeht eine Ordnungswidrigkeit. Das kann mit einem Bußgeld geahndet werden. Auch Einmündungen sind bei einem Stau stets frei zu halten, damit andere Verkehrsteilnehmer abbiegen können.

Hinweisschild „Bei Rot hier halten“ beachten
Darüber hinaus ist das Hinweisschild vor Ampeln „Bei Rot hier halten“ in jedem Fall zu beachten, damit beispielsweise Fahrzeuge aus einer Seitenstraße heraus- oder von einem Parkplatz herunterfahren und sich einordnen können. „Selbst wenn die Entfernung zur Ampel mehrere Wagenlängen beträgt, ist der Stopp an der vorgezogenen Haltelinie verbindlich“, betont TÜV Rheinland-Fachmann Sander.

Website Promotion

TÜV Rheinland

TÜV Rheinland ist ein weltweit führender unabhängiger Prüfdienstleister mit über 140 Jahren Tradition. Im Konzern arbeiten 19.300 Menschen in 69 Ländern weltweit. Sie erwirtschaften einen Jahresumsatz von über 1,7 Milliarden Euro. Die unabhängigen Fachleute stehen für Qualität und Sicherheit von Mensch, Technik und Umwelt in fast allen Lebensbereichen. TÜV Rheinland prüft technische Anlagen, Produkte und Dienstleistungen, begleitet Projekte und Prozesse für Unternehmen. Die Experten trainieren Menschen in zahlreichen Berufen und Branchen. Dazu verfügt TÜV Rheinland über ein globales Netz anerkannter Labore, Prüf- und Ausbildungszentren. Seit 2006 ist TÜV Rheinland Mitglied im Global Compact der Vereinten Nationen für mehr Nachhaltigkeit und gegen Korruption. www.tuv.com im Internet.