Photovoltaik: Abschlussbericht des europäischen Forschungsprojektes „Solar Bankability“

Risikominimierung für Investoren / Entwicklung neuer Werkzeuge / Vortrag auf der Intersolar Europe

Köln, (PresseBox) - Der Abschlussbericht des zweijährigen europäischen Forschungsprojektes „Solar Bankability“ unter Beteiligung des weltweit führenden Prüfdienstleisters TÜV Rheinland liegt nun vor. Ziel des Projektes war es, die technischen Risiken bei Photovoltaik-Kraftwerken zur Stromerzeugung zu reduzieren, um so das Vertrauen von Investoren und Versicherer nachhaltig zu steigern. Koordiniert wurde das Projekt von Eurac Research. Neben TÜV Rheinland sind 3E, ACCELIOS Solar sowie der Verband der europäischen Solarindustrie SolarPower Europe Partner des Forschungsverbundes.

Mit dem Bericht legen die Forscher den Investoren fundierte Empfehlungen vor, wie technische Risiken zu berechnen und bewerten sind. „Daneben haben wir unter anderem zwei neue Werkzeuge entwickelt“, berichtet Ulrike Jahn, Projektleiterin von TÜV Rheinland. „Zum einen stellen wir eine Risikomatrix zur Verfügung, in der 140 technische Risiken in jeder Projektphase sowie für alle Komponenten hinterlegt sind. Zum anderen ein Analysetool für Stromgestehungskosten (LCOE), das die Stromkosten durch Simulation verschiedener Risikoszenarios berechnet.“ Unterstützt wurde das Forschungsprojekt von der Europäischen Kommission im Rahmen des Programms Horizon 2020 mit der Fördernummer 649997.

Auf der Konferenz der Intersolar wird Ulrike Jahn am 30. Mai 2017 eine Vortragsreihe zu „PV- Zuverlässigkeit und Beurteilung von technischen Risiken in PV-Investitionen“ leiten. Zwischen 10.15 und 13.15 Uhr findet die Veranstaltung im ICM in München, Saal 4, statt. In diesem Rahmen werden von TÜV Rheinland auch Ergebnisse der Studie „Solar Bankability“ vorgestellt.

TÜV Rheinland ist auf der Intersolar: Halle A2 – Stand 177.

Website Promotion

TÜV Rheinland

TÜV Rheinland ist ein weltweit führender unabhängiger Prüfdienstleister mit 145 Jahren Tradition. Im Konzern arbeiten 19.700 Menschen rund um den Globus. Sie erwirtschaften einen Jahresumsatz von über 1,9 Milliarden Euro. Die unabhängigen Fachleute stehen für Qualität und Sicherheit von Mensch, Technik und Umwelt in fast allen Wirtschafts- und Lebensbereichen. TÜV Rheinland prüft technische Anlagen, Produkte und Dienstleistungen, begleitet Projekte, Prozesse und Informationssicherheit für Unternehmen. Die Experten trainieren Menschen in zahlreichen Berufen und Branchen. Dazu verfügt TÜV Rheinland über ein globales Netz anerkannter Labore, Prüfstellen und Ausbildungszentren. Seit 2006 ist TÜV Rheinland Mitglied im Global Compact der Vereinten Nationen für mehr Nachhaltigkeit und gegen Korruption. www.tuv.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.