Pedelecs: Beim Kauf auf Typ und Qualität achten

TÜV Rheinland: Stabile Konstruktion, gute Bremsen und zuverlässiger Antrieb für höhere Geschwindigkeiten / Händler bieten Strecken für Probefahrten / CE-Zeichen und EN-Normen wichtig

(PresseBox) (Köln, ) Der Trend zu Pedelecs ist ungebrochen. Vor und beim Kauf solcher Fahrräder, die den Nutzer beim Treten durch einen Elektromotor unterstützen, gibt es jedoch einige Dinge zu beachten. Gleich ist bei allen Pedelecs die bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit von 25 Stundenkilometern und eine Nenndauerleistung des Motors von maximal 250 Watt. „Aber es finden sich sowohl Unterschiede in der Bauform als auch in der angebotenen Qualität.“, sagt Georg Herrmann, Experte für Fahrradsicherheit bei TÜV Rheinland.

Das Pedelec als Sportgerät
Wer mit dem Kauf eines Pedelecs liebäugelt, sollte sich laut Herrmann zunächst überlegen, wofür er es einsetzen wird. „Viele benutzen das Pedelec mittlerweile auch als Sportgerät“, so der Experte. Für diese Käufergruppe empfiehlt er, wie bei Fahrrädern, statt zum City- eher zu einem Trekking- oder Mountainbike zu greifen. Diese seien von der Bauart her für längere Touren und höhere Beanspruchungen ausgelegt. Vorderrad-Nabenmotoren seien weniger zu empfehlen, „ein Mittel- oder Hinterradmotor ermöglicht bessere Kraftübertragung und Antriebsparameter“. Da mit diesen Pedelecs höhere Durchschnittsgeschwindigkeiten erreicht werden, sollte ein Helm getragen werden und müssen auch die Bremsen mehr leisten. Herrmann rät zu guten hydraulischen Scheiben- statt Felgenbremsen. Auch auf eine höhere Akkuleistung ist zu achten, ein späterer Nachkauf sei kostspielig.

Probefahrt auf Teststrecke
Unabhängig vom gewählten Pedelec-Typ empfiehlt der TÜV Rheinland-Experte vor dem Kauf eine Probefahrt, allein schon, um die richtige Rahmengröße zu ermitteln. Immer mehr Fachhändler hätten hierfür eigens Teststrecken eingerichtet. Auch das Aus- und Einbauen des Akkus oder die Pedelec-Steuerung sollte man sich zeigen lassen, meint Herrmann. Ob Schweißnähte sauber verarbeitet sind und das Pedelec keine scharfen Kanten aufweist, könne auch ein Laie gut erkennen. Ebenso, ob es ein CE-Zeichen trägt und mit der EN-Norm 15194 gekennzeichnet ist. Das seien die wichtigsten Hinweise auf die Gewährleistung der notwendigen Sicherheit.

Website Promotion

TÜV Rheinland

TÜV Rheinland ist ein weltweit führender unabhängiger Prüfdienstleister mit über 140 Jahren Tradition. Im Konzern arbeiten 19.600 Menschen rund um den Globus. Sie erwirtschaften einen Jahresumsatz von knapp 1,9 Milliarden Euro. Die unabhängigen Fachleute stehen für Qualität und Sicherheit von Mensch, Technik und Umwelt in fast allen Lebensbereichen. TÜV Rheinland prüft technische Anlagen, Produkte und Dienstleistungen, begleitet Projekte und Prozesse für Unternehmen. Die Experten trainieren Menschen in zahlreichen Berufen und Branchen. Dazu verfügt TÜV Rheinland über ein globales Netz anerkannter Labore, Prüf- und Ausbildungszentren. Seit 2006 ist TÜV Rheinland Mitglied im Global Compact der Vereinten Nationen für mehr Nachhaltigkeit und gegen Korruption. www.tuv.com im Internet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.