Motorradfrühling: Gründlicher Check für Motorrad und Fahrer

TÜV Rheinland: Bike gründlich checken / Reifen, Bremsbeläge und Beleuchtung kontrollieren / Spezielle Fahrsicherheitstrainings bei TÜV Rheinland

Köln, (PresseBox) - Der April bedeutet für viele Motorradfahrer, die mit Saisonkennzeichen unterwegs sind, das Ende der Winterpause. Die Biker zieht es jetzt wieder in die Kurvenreviere. Doch vor dem ersten Trip steht ein gründlicher Check der Maschine an. Und auch der Fahrer sollte topfit in die neue Saison starten, denn Kondition, Fahrtechnik und Reaktionsvermögen können leicht einrosten. Deshalb bietet TÜV Rheinland spezielle Fahrsicherheitstrainings für Motorradfahrer an.

Auf ausreichende Profiltiefe der Reifen achten
„Beim Motorrad gilt das Hauptaugenmerk den Reifen und Bremsen. Ihr einwandfreier Zustand ist überlebenswichtig“, unterstreicht Steffen Mißbach, Kraftfahrtexperte bei TÜV Rheinland. Das Profil der Reifen sollte aus Sicherheitsgründen erheblich über den gesetzlich geforderten 1,6 Millimetern liegen. Der Zustand der Reifen lässt sich bei aufgebockter Maschine checken. Dabei die Räder langsam mit der Hand drehen und nachschauen, ob Risse, poröse Stellen oder eingefahrene Gegenstände einen Austausch nötig machen. Den korrekten Luftdruck am kalten Reifen kontrollieren, denn der ist mit entscheidend für die Fahrstabilität.

„Fabrikneue Reifen vorsichtig einfahren, bis sie ausreichend Haftung aufgebaut haben“, betont Mißbach. Ähnliches gilt nach der Winterpause auch für gebrauchte Reifen. So kann sich auf den ersten zwei- bis dreihundert Kilometern die Schmierschicht aus Staub und Gummipartikeln, die sich während der langen Standzeit bildet, abschmirgeln. Außerdem vor der ersten Fahrt unbedingt kontrollieren, ob die Beleuchtung einwandfrei funktioniert.

TÜV Rheinland-Prüfstellen checken Bremsflüssigkeit
Bei der Bremsanlage die Scheiben auf Riefen und Rost überprüfen und anschließend mit speziellen Reinigern aus dem Fachhandel säubern. Ein Blick auf Bremsbeläge oder -klötze zeigt, ob ihre Stärke ausreicht. Die Bremsleitungen und Schläuche müssen absolut dicht sein und dürfen keine Risse oder Scheuerstellen aufweisen. Reparaturen sollten selbst versierte Schrauber der Fachwerkstatt überlassen. Bei allen TÜV Rheinland-Prüfstellen können Biker den Zustand der Bremsflüssigkeit testen lassen.

Website Promotion

TÜV Rheinland

TÜV Rheinland ist ein weltweit führender unabhängiger Prüfdienstleister mit über 140 Jahren Tradition. Im Konzern arbeiten 19.600 Menschen rund um den Globus. Sie erwirtschaften einen Jahresumsatz von knapp 1,9 Milliarden Euro. Die unabhängigen Fachleute stehen für Qualität und Sicherheit von Mensch, Technik und Umwelt in fast allen Lebensbereichen. TÜV Rheinland prüft technische Anlagen, Produkte und Dienstleistungen, begleitet Projekte und Prozesse für Unternehmen. Die Experten trainieren Menschen in zahlreichen Berufen und Branchen. Dazu verfügt TÜV Rheinland über ein globales Netz anerkannter Labore, Prüf- und Ausbildungszentren. Seit 2006 ist TÜV Rheinland Mitglied im Global Compact der Vereinten Nationen für mehr Nachhaltigkeit und gegen Korruption. www.tuv.com im Internet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.