Karneval: Feiern im Freien gesünder als in geschlossenen Räumen

TÜV Rheinland: Körper warmhalten / Gesunde Ernährung im Vorfeld beugt Erkrankungen vor / Nach durchfeierten Nächten Ruhetage einlegen

Händehygiene (PresseBox) ( Köln, )
Die fünfte Jahreszeit steht wieder bevor, doch nach dem lustigen Treiben an Karneval und Fasching folgen oft Erkältungen und grippale Infekte. Wer auch nach den jecken Tagen gesund und munter sein will, sollte einige Vorsichtsmaßnahmen ergreifen. „Falls die Temperaturen es zulassen, sollten die Jecken im Freien feiern“, sagt Dr. Wiete Schramm, Gesundheitsexpertin von TÜV Rheinland. Hier ist das Infektionsrisiko durch Tröpfchen- oder Schmierinfektionen über Türgriffe, Gläser oder Besteck deutlich geringer als in geschlossenen Räumen. „Beim Karnevalskostüm für draußen warme Kleidung und einen Schal tragen, damit der Körper gut vor Kälte geschützt ist“, so die TÜV Rheinland-Expertin. Kühlt der Körper aus, ziehen sich die Schleimhäute im Nasen-Rachen-Raum zusammen und werden schlechter durchblutet. Die Folge: Die Schleimhäute können Krankheitserreger schlechter abwehren.

Einfache Hygieneregeln beachten
Die Chance, sich beim Feiern in geschlossenen Räumen eine Infektion einzufangen, ist besonders hoch. „Im Warmen können sich die Viren sehr schnell verbreiten und in der Atemluft anreichern“, erklärt Dr. Schramm. Deshalb gilt es, klassische Hygieneregeln wie häufiges Händewaschen zu beachten. Die TÜV Rheinland-Expertin rät den Karnevalsjecken außerdem, sich bereits im Vorfeld gesund und ausgewogen zu ernähren. „Tägliche Bewegung an der frischen Luft, regelmäßiger Sport und genügend Schlaf können eventuellen Erkrankungen vorbeugen“, so die Ärztin.

Einen Tag Pause einlegen
Erfahrene Karnevalisten wissen: Der Karnevals-Triathlon aus Alkohol, wenig Schlaf und Fast-Food macht dem Körper tüchtig zu schaffen. Deshalb: Einen Ruhetag während der jecken Tage einlegen. Der bringt verbrauchte Energie zurück.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.