PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 750832 (TÜV Rheinland)
  • TÜV Rheinland
  • Am Grauen Stein
  • 51105 Köln
  • http://www.tuv.com
  • Ansprechpartner
  • Antje Golbach
  • +49 (221) 806-4465

Erfolgreich lernen mit geprüfter Nachhilfe

TÜV Rheinland: „Qualitätsstandard Nachhilfe“ gibt Eltern objektive Orientierung / Verträge genau prüfen / Zertifizierte Anbieter auf www.certipedia.de finden

(PresseBox) (Köln, ) Schon zu Beginn des kommenden Schuljahres werben sie besonders intensiv um neue Kundschaft: professionelle Anbieter von Nachhilfe. Um Kunden zu gewinnen, wird einiges geboten: besonders niedrige Preise pro Unterrichtsstunde, Gratis-Hausaufgaben-Chats und sogar eine „Geld-zurück-Garantie“. Angesichts des unübersichtlichen Angebots dürften sich viele Eltern eine Frage stellen: Welche Nachhilfe ist die richtige für mein Kind? Und welche Nachhilfe arbeitet seriös? Eine erste Orientierung gibt TÜV Rheinland mit seinem „Qualitätsstandard Nachhilfe“. Mehr als 900 Nachhilfestandorte wurden bereits erfolgreich zertifiziert.

Nachhilfe unter der Lupe
„Das Zertifikat prüft anhand definierter Qualitätskriterien die Rahmenbedingungen, unter denen Nachhilfe stattfindet. Die Unterrichtsinhalte prüfen wir nicht“, sagt Reinhard Bier, Projektleiter von TÜV Rheinland. Das Zertifikat kann jeder Anbieter beantragen, sei es ein großes Nachhilfeinstitut oder eine kleine Nachhilfeschule. Die Experten nehmen mit einer 90 Punkte zählenden Checkliste das gesamte Lernumfeld unter die Lupe. „Wir besuchen nicht nur Unterrichtsstunden und schauen uns die Sicherheit der Klassenräume an. Die Prüfung bezieht auch die Lage und Ausstattung der Immobilie, die Nachhilfeverträge, die Qualifikation der Lehrkräfte und die Förderkonzepte mit ein“, erklärt Bier. Am Ende kann der zertifizierte „Qualitätsstandard Nachhilfe“ Eltern unterstützen, die für ihren Nachwuchs beste Nachhilfeform am Markt zu finden.

Die Chemie muss stimmen
Alle zertifizierten Anbieter sind auf der TÜV Rheinland-Zertifikatsdatenbank www.certipedia.de zu finden. Nach einer ersten Recherche und Vorauswahl raten die Experten, mehrere Einrichtungen zu besuchen, um sich einen persönlichen Eindruck zu verschaffen. Gute Einrichtungen nehmen sich Zeit für ihre Kunden und bieten neben einem ausführlichen Beratungsgespräch über Vertragslaufzeiten, Kosten sowie Unterrichtsmethoden wenigstens eine kostenlose Probestunde für den Nachwuchs an – im Idealfall mit dem Lehrer, der später die Nachhilfe übernehmen soll. „Nachhilfe kann nur erfolgreich sein, wenn Schüler und Lehrer ein gutes Verhältnis zueinander haben. Passt das Umfeld nicht oder fühlt sich der Schüler nicht gut betreut, werden sich kaum Lernerfolge einstellen“, sagt Reinhard Bier. Weitere Informationen zu bereits geprüften Nachhilfeinstituten und zu den Prüfkriterien gibt es im Internet unter www.certipedia.com (Stichworteingabe „Nachhilfe“ im Suchfenster).

Website Promotion

TÜV Rheinland

TÜV Rheinland ist ein weltweit führender unabhängiger Prüfdienstleister mit über 140 Jahren Tradition. Im Konzern arbeiten 19.300 Menschen in 69 Ländern weltweit. Sie erwirtschaften einen Jahresumsatz von über 1,7 Milliarden Euro. Die unabhängigen Fachleute stehen für Qualität und Sicherheit von Mensch, Technik und Umwelt in fast allen Lebensbereichen. TÜV Rheinland prüft technische Anlagen, Produkte und Dienstleistungen, begleitet Projekte und Prozesse für Unternehmen. Die Experten trainieren Menschen in zahlreichen Berufen und Branchen. Dazu verfügt TÜV Rheinland über ein globales Netz anerkannter Labore, Prüf- und Ausbildungszentren. Seit 2006 ist TÜV Rheinland Mitglied im Global Compact der Vereinten Nationen für mehr Nachhaltigkeit und gegen Korruption. www.tuv.com im Internet.