Gemäß ISO-Reinheitsklasse 1 zertifiziert

Cleanveyor: Reinraum-Flachkabelsystem für die Halbleiter- und Medizinindustrie

Besondere Geräuscharmut und eine lange Lebensdauer: Der Cleanveyor überzeugt mit vielen Vorteilen und entspricht ISO-Reinheitsklasse 1.
Quelle: TSUBAKI KABELSCHLEPP
(PresseBox) ( Wenden-Gerlingen, )
Der Cleanveyor von TSUBAKI KABELSCHLEPP ist ein innovatives Leitungsführungssystem, das durch minimale Abriebentwicklung sehr gute Reinheitsgrade erreicht. Darüber hinaus kann die Lösung, die konkret für den Einsatz im Reinraum entwickelt wurde, auf Wunsch mit Kabeln und Pneumatikschläuchen bestückt und einbaufertig ausgeliefert werden.

Das Flachkabelsystem ist abriebfest und vibrationsarm und hält so die Anzahl der luftgetragenen Partikel auf einem Minimum. Der Hintergrund: TSUBAKI KABELSCHLEPP arbeitet hier mit Werkstoffen, die einen extrem niedrigen Reibungskoeffizienten aufweisen. Die Kombination von hochverschleißfesten Kabeln, Schläuchen und Trägerelementen gewährleistet einerseits eine extrem geringe Staubentwicklung und anderseits eine verlängerte Lebensdauer: Anwender profitieren von einer langen Lebensdauer von über 10 Millionen Zyklen.

Der Cleanveyor ist gemäß ISO-Reinheitsklasse 1 zertifiziert und somit das ideale Produkt für den Einsatz in Produktions- und Prüfanlagen für Halbleiter, LEDs und OLEDs. Aber auch für Fertigungsanlagen der Medizin- und Pharmaindustrie ist er eine gute Wahl. Der weite Temperaturbereich von -10 bis +80 °C erweitert den Anwendungsbereich zusätzlich. Der Cleanveyor eignet sich für Applikationen mit Verfahrwegen von bis zu drei Metern und Geschwindigkeiten von bis zu zwei Metern pro Sekunde.

Das „Rückgrat“ der Lösung sind spezielle Trägerelemente, die basierend auf dem Know-how von TSUBAKI KABELSCHLEPP im Bereich der Schlauch- und Kabelträgersysteme entwickelt wurden. Da sich der kettenbasierte Mechanismus im definierten Biegeradius nur in eine Richtung biegt, bleibt er zuverlässig in der Spur. So wird die stabile und leitungsschonende Bewegung des Systems unterstützt und die Geräuschentwicklung durch ein vibrationsarmes Verfahren minimiert: Mit einem Pegel von weniger als 38dB (A) ist die Lösung besonders leise.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.