Fit fürs Industrie 4.0 – Zeitalter?

Trovarit verrät auf der AMB wie Unternehmen ihre Software-Landschaft für die Zukunft rüsten können!

(PresseBox) ( Aachen, )
Die intelligente Fabrik steht in engem Zusammenhang mit dem „Industrie 4.0“ Gedanken: Sie bezeichnet eine Produktionsumgebung, die sich im Idealfall ohne menschlichen Eingriff selbst organisiert. Somit steht sie für intelligentes Monitoring und transparente Produktionsabläufe. Möglich wird dies durch eine starke Vernetzung von Produkten, Maschinen und Menschen. Kommunikation findet mittels Funksender, Datenwolken im Internet oder über das Intranet der Fabrik statt. Die Produktionsanlagen haben Diagnose- und Reparaturfähigkeiten. Somit organisiert sich die intelligente Fabrik selbst. Der ständige Datenaustausch führt im Idealfall dazu, dass die Maschinen stets optimal ausgelastet sind. Doch um diese Chancen von Industrie 4.0 nutzen zu können, bedarf es einer konkreten Ist-Analyse sowie einer detaillierten Digitalisierungsstrategie. Bei der effizienten Formulierung und Umsetzung einer solchen Strategie bieten die Module des IT-Matchmaker® wertvolle Hilfe:  Diese unterstützen mittelständische Unternehmen während des gesamten Prozesses der digitalen Transformation - von der Standortbestimmung im Hinblick auf Prozessreife und Digitalisierungsgrad bis zur Planung und Umsetzung der entsprechenden Maßnahmen. Wie das gelingt – in Eigenregie oder mit Unterstützung der Trovarit-Consultants – erfahren die Besucher der AMB – Internationale Fachmesse für Metallbearbeitung (18.-22.09.2018) am Trovarit Stand auf dem Digital Way (Stand DW 113). Weitere Informationen und Terminvereinbarungen ab sofort unter www.trovarit.com/termine/.  

Guided Tours: Software-Landschaften in Zeiten von Industrie 4.0

Das Thema Industrie 4.0 beschäftigt die Trovarit auf der AMB auch bei ihren beliebten Messerundgängen, den Guided Tours: Diese kostenlosen Rundgänge verschaffen Messebesuchern innerhalb von etwa zwei Stunden einen ersten Überblick über den Software-Markt und über die entscheidenden Kriterien und Aspekte des Software-Einsatzes im Umfeld von Industrie 4.0. Die Software-Anbieter konzentrieren sich während der kurzen Präsentation ihrer Software-Lösung auf die Aspekte, die Unternehmen dabei unterstützen den Digitalisierungsprozess voranzutreiben. Baustein für Baustein erfahren Anwenderunternehmen so, in welchen Einsatzbereichen die jeweilige Software eingesetzt wird, was sie bewirkt und welchen Nutzen sie auf dem Weg hin zur Digitalisierung des eigenen Unternehmens hat.

Teilnehmende Software-Anbieter sind INFORM GmbH, BEOSYS GmbH, oxaion gmbh, FAUSER AG,  ams.Solution AG und die Fujitsu Enabling Software Technology GmbH. Die kostenlose Anmeldung ist vor Ort möglich sowie unter www.trovarit.com/guided-tours/.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.