Mehr Transparenz: Trimble präsentiert Add-ons für Tacho-Archivierung sowie Spesen- und Lohnberechnung

Neue Anwendungen für mehr Transparenz und Gesetzeskonformität / einfache Urlaubsplanung für Fahrer und Disponenten / Telematikanbieter stellt Lösungen in Halle B2 an Stand 521 aus

Mit Trimbles Absence Planner kann der Fahrer mit einem Klick Urlaub beantragen – ob am PC oder mit einer App (PresseBox) ( Münster / München, )
Für mehr Transparenz im speditionellen Alltag will Trimble Transport & Logistics sorgen. Dafür stellt der Anbieter für Transportlösungen auf der transport logistic in München einige Neuerungen vor. In der Tacho-Archivierung wird neben der Lenk- und Ruhezeit nun auch die werktägliche Arbeitszeit ausgewertet. Mit dem „Absence Planner“ präsentiert Trimble zudem ein Tool, das die Urlaubsplanung systematisiert und erleichtert. Zu finden ist Trimble in Halle B2 an Stand 521.

Die automatisierte Tacho-Auslesung und -Archivierung von Trimble hatte sich bisher auf die Daten zu Lenk- und Ruhezeiten konzentriert. Nun hat Trimble weitere Features hinzugefügt: Die ausgelesenen und rechtssicher archivierten Daten werden nun auch auf die Einhaltung des Arbeitszeitgesetzes (ArbZG) geprüft und ausgewertet. Nach dem Arbeitszeitgesetz müssen zum Beispiel ab einer Arbeitszeit von sechs Stunden mindestens 30 Minuten Pause eingelegt werden, bei einem Neun-Stunden-Tag sind wenigstens 45 Minuten Pause Vorschrift. „Mit dem neuen Add-on helfen wir unseren Kunden, die bestehenden Gesetze besser einzuhalten“, sagt Lutz Siegert, Country Manager bei Trimble.

Urlaubsplanung leicht gemacht
Ein anderes Tool soll die Planung von Urlaubszeiten sowohl für das Fahrpersonal als auch für den Disponenten erleichtern. Den Urlaubsantrag auf Papier ersetzt der „Absence Planner“ durch eine leicht bedienbare App, die sich auf dem Smartphone oder Tablet installieren lässt. Auch eine browserbasierte Version ist verfügbar. Über die Anwendung kann der Fahrer per Klick Urlaubstage beantragen und die Bestätigung oder Ablehnung seiner Anträge einsehen. Das System zeigt ihm außerdem übersichtlich an, wie viele Urlaubstage er schon genommen hat und wie viele noch verbleiben. Der Disponent hat unter anderem die Möglichkeit, über eine Kalenderfunktion einzusehen, welche Urlaubswünsche sich überschneiden und entsprechend eine schnelle Entscheidung über den Urlaubsantrag zu treffen. Alle Daten werden sofort in die automatische Lohn- und Spesenabrechnung FleetHours übertragen.

Außerdem am Trimble-Stand zu sehen sein wird Hardware, wie die neueste Generationen des Bordcomputers CarCube und das neue Android-Tablet FleetXPS, das alle Vorteile einer Android-Plattform mit einer komfortablen Flottenmanagementlösung vereint. Daneben setzt das Unternehmen auf die Präsentation von Softwarelösungen, zum Beispiel die Backoffice-Anwendung FleetCockpit und das Performance-Portal.

Auf der transport logistic befindet sich der Stand von Trimble Transport & Logistics in Halle B2, Stand 521.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.